Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SG Weissach im Tal – HCOB
29.06. · 19 Uhr · Sporthalle beim Bildungszentrum
Es ist an der Zeit, dass wir das Spiel fĂĽr uns entscheiden
| 12.12.2018      | Rund um den HCOB      | Alexander Hornauer 
Auch wenn er verletzungsbedingt derzeit zusehen muss: Benjamin Röhrle fiebert intensiv mit seinem Team mit. Er blickt aufs Spiel gegen Horkheim und berichtet über das Vorangehen im Wiedergenesungsprozess.
Ist derzeit Zuschauer, hat sich aber dennoch Gedanken gemacht, wie Horkheim besiegt werden kann: Benjamin Röhrle. (Foto: A.Becher)

Du musst aktuell verletzt zusehen. Hast du dich schon an die Rolle als Beobachter gewöhnt? Auf keinen Fall. Auch wenn es mittlerweile über acht Monate her ist und ich schon einige Spiele zusehen musste, ist es jedes Mal aufs Neue keine schöne Situation, in der Zuschauerrolle zu sein.

Wann sehen wir dich wieder auf dem Handballfeld? Aktuell läuft es sehr gut. Das Knie fühlt sich stabil an und die Aufgaben in der Halle kann ich alle ohne Probleme machen. In den nächsten Wochen geht es darum, so weit zu kommen, dass ich bald wieder mit Körperkontakt trainieren kann. Plan war, bis zum Start Ende Januar wieder dabei zu sein. Jetzt hoffe ich, dass es auch klappt.

Wie beurteilst du die Leistung unseres Teams in Pforzheim? Aus meiner Sicht haben wir die bisher beste Saisonleistung gezeigt. Es hat einfach alles gepasst. Jeder einzelne hat seine Stärken mit eingebracht und so haben wir am Ende durch eine herausragende Teamarbeit auch in der Höhe verdient die beiden Punkte geholt.

Dürfen wir uns nun auch gegen den TSB Horkheim eine Chance auf den Sieg ausrechnen? Ich bin überzeugt davon, dass wir die Punkte hierbehalten, wenn wir eine ähnliche Leistung wie in Pforzheim abrufen. Man hat gesehen, was wir leisten können und dass wir so gegen jeden Gegner in dieser Liga bestehen können. Sicher wird es auch dieses Mal wieder ein Spiel auf Augenhöhe geben, das bis zum Schluss spannend bleiben wird. Horkheim spielt seit Jahren einen konstant starken Handball, an dem wir uns einige Male die Zähne ausgebissen haben – aber genau aus diesem Grund ist es an der Zeit, dass wir das Spiel dieses Mal für uns entscheiden.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz