Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SV Remshalden – HCOB
27.06. · 20.30 Uhr · Stegwiesenhalle Remshalden
„Haben nicht aus dem Loch herausgefunden“
| 23.12.2018      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang hätten eigentlich mit Selbstvertrauen in die Pfalz fahren können, doch auf dem Spielfeld war davon wenig zu sehen. Die TSG Haßloch hingegen zeigte eine richtig gute Leistung – und war deshalb jederzeit Herr der Lage.
Sahen sich einer aufmerksamen Haßlocher Abwehr gegenüber: Marcel Lenz und die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang. (Foto: A. Hornauer)

HCOB-Trainer Matthias Heineke meinte: „Die TSG Haßloch hat eine sehr gute Leistung gezeigt, aber wir haben nur wenig dazu beigetragen, dass sie das tun mussten.“ Er versuchte Gründe für die enttäuschende Vorstellung zu finden: „Ich kann es mir so kurz nach dem Spielende auch nur so erklären, dass wir in den vergangenen zwei Wochen über uns hinausgewachsen sind, wir heute jedoch – als wir mal im Loch waren – nicht mehr herausgefunden haben.“ Das spielerische Hauptproblem aus seiner Sicht: „Wir sind im Angriff nicht in die Tiefe gegangen und die Gastgeber haben das heute konsequent bestraft.“

TSG-Trainer Tobias Job war hocherfreut über die Punkte 14 und 15 für seine Mannschaft. Er sagte: „Das war eine richtig, richtig gute Leistung von meiner Mannschaft, wir haben uns selbst ein Weihnachtsgeschenk gemacht. Garant war unsere gute Leistung in der Abwehr plus Torwart. Wir hatten eine starke Quote aus dem Rückraum, und egal wer auf dem Spielfeld stand, es hat dem Ganzen keinen Abbruch getan.“

Die HCOB-Handballer gehen mit 13:21 Punkten in die Winterpause. Fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge sind angesichts des katastrophalen Saisonstarts okay, zugleich aber alles andere als ein Ruhekissen. Leistungen wie in Haßloch sollten sich besser nicht oft wiederholen – aber zugleich besteht angesichts der Gesamttendenz auch die berechtigte Hoffnung, dass es sich beim Gastspiel in der Pfalz wirklich „nur“ um einen Ausrutscher gehandelt hat.

Das erste Spiel im Jahr 2019 findet am 26. Januar um 20 Uhr in der Karl-Euerle-Halle gegen den TuS Fürstenfeldbruck statt. Zuvor bestreiten die Murrtaler zwei Vorbereitungsspiele: Am 10. Januar treffen sie auf die SG Pforzheim/Eutingen, einen Aufstiegskandidaten aus der Baden-Württemberg-Oberliga. Am 18. Januar steht ein Vergleich mit der HG Oftersheim/Schwetzingen aus der Oststaffel der Dritten Liga auf dem Programm.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz