Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Blaustein
24.08.2019 · 20 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
HCOB III freut sich aufs Spitzenspiel
| 07.02.2019      | Aktive      | Alexander Hornauer 
Der Erste der Bezirksklasse erwartet das Team mit den wenigsten Minuspunkten. Auch sonst stehen am Wochenende attraktive Heimspiele auf dem Programm.
Erwartet mit dem Frauenteam die Mannschaft aus Oßweil: Anna-Marie Grün. (Foto: A. Becher)

Bezirksklasse: HC Oppenweiler/Backnang III – SG BBM Bietigheim IV. In der Gemeindehalle in Oppenweiler steigt am Sonntag um 17 Uhr das Spitzenspiel. Der Tabellenführer trift auf den Dritten, der allerdings die wenigsten Minuspunkte aller Mannschaften hat. Der HCOB kann selbstbewusst auftreten, er löste die knifflige Auswärtsaufgabe beim TSV Korntal mit einer laut Trainer Sebastian Merk „größtenteils sehr guten Leistung.“ Er rechnet dabei, dass sich die beiden Mannschaften im Kampf um die Tabellenspitze alles abverlangen werden. Im Hinspiel siegte die SG BBM knapp, „da hatten wir am Ende zu viele individuelle Fehler.“ Nun will Trainer Sebastian Merk den Spieß umdrehen, und der Spielort komme seinem Team entgegen, „denn in der Gemeindehalle sind wir bislang ungeschlagen.“ Nicht dabei sein werden Björn Fuggmann und Enrico Erb, der Einsatz von Björn Thau entscheidet sich kurzfristig.

Kreisliga A: HC Oppenweiler/Backnang IV – HSG Neckar FBH II. Der HCOB IV liefert weiterhin wechselnde Leistungen ab, jene im Gastspiel bei der SG Weissach im Tal war weniger gut. Am Sonntag um 15 Uhr (Gemeindehalle Oppenweiler) bietet sich dem Siebten im Vergleich mit dem Zehnten die Gelegenheit, den Abstand auf die hinteren Ränge auszubauen.

Frauen, Bezirksliga: HC Oppenweiler/Backnang – SV Oßweil. Die HCOB-Handballerinnen punkten fleißig und haben allerbeste Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft. „Gegen die HSG Marbach/Rielingshausen haben wir sicher weder mannschaftlich noch individuell unsere beste Leistung gezeigt, aber wir haben gut gekämpft, jede Spielerin hat ihre Einsatzzeiten bekommen und auch wenn wir manchmal vergessen haben, hinten zu decken, so haben wir vorne doch munter unsere Tore geworfen“, bilanziert Spielertrainerin Judit Lukács. Die Partie gegen den SV Oßweil stuft sie als anspruchsvoll ein, der achte Platz werde dem Gegner nicht gerecht. „Wir müssen konzentriert sein, der Mittelblock muss wach in die Partie gehen, und wir müssen auf die gegnerischen Konter aufpassen“, sagt Judit Lukács. Gelingt es, dann stünden die Zeichen für den 14. Saisonerfolg gut. Gespielt wird am Samstag um 15.30 Uhr in der Gemeindehalle Oppenweiler. Alle Spielerinnen sind fit, auch die zuletzt fehlende Kreisläuferin Carina Fischer hat das Training wieder aufgenommen.

Bezirksklasse: HC Oppenweiler/Backnang II – HSG Sulzbach/Murrhardt. Beide Mannschaften tankten zuletzt Selbstvertrauen. Der HCOB II nahm Spitzenreiter SV Salamander Kornwestheim II einen Punkt ab und Trainer Julian Bäuerle sagt: „Das Umschaltspiel war super, wir haben viele Tore durch die erste und die zweite Welle erzielt Wir wollen diesen Schwung mitnehmen und an die gute Abwehrarbeit anknüpfen.“ Die HSG gewann gegen Steinheim/Kleinbottwar II und Trainer Idris Kujenya sagt: „Der mannschaftliche Zusammenhalt hat mir besonders gut gefallen. In der Phase, in der es darauf ankam, haben wir nochmals nachgelegt. Der HCOB II ist für mich eine der stärksten Mannschaften der Liga und die Favoritenrolle reiche ich gerne an den Nachbarn weiter. Aber wir kommen natürlich nicht nach Oppenweiler, um zu verlieren.“ Beide Teams haben ehrgeizige Ziele. Der HCOB II will sich hinter den drei Spitzenteams auf Rang vier verbessern, „dazu sollten wir in den letzten sechs Spielen möglichst alle Punkte holen“ (Julian Bäuerle). Für die HSG gilt es, im Kampf gegen den Abstieg Boden gutzumachen. Anwurf ist am Samstag um 13.45 Uhr in der Gemeindehalle Oppenweiler. Die Gastgeberinnen müssen ohne Lisa Rützler und Anja Große-Berkenbusch auskommen, bei der Gastmannschaft ist das Mitwirken von Vanessa Spohn unwahrscheinlich.

Kreisliga A: HC Oppenweiler/Backnang III – SG Weissach im Tal. Für den HCOB III lief es im Nachbarschaftsduell bei der HSG Sulzbach/Murrhardt II nicht rund, es gab eine deutliche Niederlage. Trainerin Jessica Huber sagt: „Wir wollen den Blick nach vorne richten, unser angeknackstes Selbstvertrauen in den Griff bekommen und die Zahl der technischen Fehler im Angriff reduzieren.“ Klare Ansagen sollen dabei helfen. Weils personell nicht gut aussieht, werden einige der jüngeren Spielerinnen der Frauen II und Torfrau Paula Heitzler aus der Ersten aushelfen, „das wird die arg dezimierte Mannschaft sicherlich verstärken.“ Die Gäste – angesichts ihres deutlichen Vorsprunges dürfen sie schon für die Bezirksklasse planen – überzeugten zuletzt durch ihre gute Abwehrleistung. Im Angriff sah Trainer Benedikt Pollak noch Abstimmungsprobleme. Er vermutet, dass seinem Team das Siegen nicht so einfach fallen werde wie im Hinspiel, „tabellarisch sind wir aber klarer Favorit.“ Die SGW muss auf Nadine Barth und Melina Volz verzichten, alle anderen Spielerinnen sind fit.


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz