Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

SV Remshalden – HCOB
27.06. · 20.30 Uhr · Stegwiesenhalle Remshalden
HVW teilt Spielklassen ein
| 11.06.2019      | Handballszene      | Alexander Hornauer 
„Eine sehr attraktive Liga mit vielen Derbys.“ Sebastian Forch, der Spielertrainer des HC Oppenweiler/Backnang II freut sich auf die kommende Württembergligasaison. Gestern gab der HVW die Einteilung der beiden Staffeln bekannt. Der HCOB II spielt, das ist keine Überraschung, in der Nordstaffel. Die präsentiert sich zur kommenden Runde als S-Bahn-Liga. Nur zur Begegnung beim Ex-Bundesligisten TV Neuhausen/Erms kommt man nicht mit der Netzkarte. Ansonsten gibt es für den HCOB ein Nachbarschaftsduell ums andere. Zum SKV Oberstenfeld ist es ein Katzensprung, zur SG Schozach-Bottwartal und zur SG BBM Bietigheim II nicht viel weiter. Gegen den TSV Schmiden, die SF Schwaikheim, die SG Weinstadt, den TSV Alfdorf-Lorch, die SV Remshalden und den VfL Waiblingen stehen gleich sechs Rems-Murr-Duelle an. Hinzu kommen die Vergleiche mit der HSG Böblingen/Sindelfingen, der HSG Schönbuch und dem SV Leonberg/Eltingen – und eben jene schon vergleichsweise weite Fahrt nach Neuhausen ins Ermstal. Interessant ist, dass aus den beiden Staffeln der Württembergliga zur übernächsten Saison eine gebildet wird, unter die zwei Verbandsligen eingeschoben werden. Wer nun hoffte, dass der Verband mit der Einteilung auch endlich den seit Monaten heiß ersehnten Qualifikationsmodus mitteilen würde, sieht sich getäuscht. So werden die Spekulationen weiterhin ins Kraut schießen. Das ist eine rundweg unbefriedigende Situation für die Vereine.

Die Frauenmannschaft des HCOB tritt nach dem Aufstieg in der Landesliga an, konkret in der Staffel I mit Vereinen aus Nordwürttemberg. Das Team um Spielertrainerin Judit Lukács bekommt es mit den Bezirksrivalen SV Salamander Kornwestheim, HSG Strohgäu II und Handballregion Bottwar SG zu tun. Letztgenannter Club ist eine Spielgemeinschaft aus TSG Steinheim, GSV Kleinbottwar und TV Großbottwar. Die weiteren Gegner für den Bezirksmeister sind: TSV Nordheim II, SG Weinstadt, SV Leonberg/Eltingen, HSG Hohenlohe, HSG Lauffen-Neipperg, HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See, SC Korb und HSG Kochertürn/Stein.

           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz