Handballclub Oppenweiler Backnang
Nächstes
Spiel

HCOB – TSV Blaustein
24.08.2019 · 20 Uhr · Gemeindehalle Oppenweiler
Konstanz in Konstanz
| 28.07.2019      | Erste Mannschaft      | Alexander Hornauer 
Daniel Eblen kam ein bisschen zufällig zu seinem Amt als Coach der HSG Konstanz. „Es gab eine Besprechung außerhalb der Halle. Da haben sie mir den Hallenschlüssel gegeben, damit ich das Training mache – und nachher wollte ihn keiner mehr zurück“, erinnert sich der 44-jährige Trainer an diese Begebenheit vor 17 Jahren.
Geht in seine 17. Saison als Trainer der HSG Konstanz: Daniel Eblen. (Foto: A. Becher)

Aus dem Zufall wurde für beide Seiten ein richtiger Glücksfall. Der Coach genießt große Anerkennung, nicht nur im eigenen Klub. Er gilt auch bei der Konkurrenz als untadeliger Sportsmann. Und er hat Erfolg: Konstanz hat unlängst zum zweiten Mal binnen drei Jahren den Aufstieg in Liga zwei geschafft. Nun will sich die HSG mit Daniel Eblen im Kreise der 36 besten deutschen Teams etablieren.

Selbstredend war nicht von Anfang an vorhersehbar, dass diese Zusammenarbeit zwischen Trainer und Verein über einen so langen Zeitraum funktionieren würde. Es gab auch Momente, in denen es nicht lief, „aber da muss man eben durch, und im Nachhinein sind das dann auch die Phasen, die einen prägen und stark machen“. Wenn Eblen nun in sein 17. Jahr bei der HSG geht, ist er damit der dienstälteste Coach in der ersten und zweiten Liga.

So lange in einem Verein tätig zu sein, bringe auch Herausforderungen mit sich: „Man muss sich immer wieder neu erfinden, mal was verändern – die Spielphilosophie, das Training, den Umgang mit den Leuten.“ Aber es habe auch Vorteile: „Man kann seine Vorstellungen einbringen und viel gestalten. Bei uns weiß ab der B-Jugend jeder, was er spielen muss.“ Dass die HSG nicht nur den Zweitliga-Aufstieg feierte, sondern auch im Nachwuchsbereich klasse aufgestellt ist, ist somit auch sein Verdienst. Dass Eblens Vater Otto der Präsident ist, binde ihn zusätzlich an den Verein, „und man weiß, wie man miteinander umgehen muss“.

In der zweiten Liga wird Daniel Eblen einer von wenigen Trainern sein, für die dieses Amt nicht der alleinige Beruf ist. Damit fühlt er sich wohl, denn „ich bin froh, dass das finanzielle Schicksal nicht zu 100 Prozent vom sportlichen Erfolg abhängt“. Irgendwann einmal als Coach bei einem anderen Verein tätig zu sein, kann Daniel Eblen nicht ausschließen, „vielleicht mal für eine bestimmte Zeit“, aber die Herausforderung, in Konstanz auf Dauer in Liga zwei zu spielen, ist aktuell die vordringlichste Aufgabe für den Trainer.

Jochen Bartels, der Sportliche Leiter beim HC Oppenweiler/Backnang, blickt überaus anerkennend an den Bodensee: „Bei der HSG sieht man, was mit kontinuierlichem Arbeiten möglich ist.“ Ist das ein Modell auch für den HCOB? „Absolut. Wir gehen mit unserem Coach Matthias Heineke jetzt in die vierte Saison, und die fünfte ist auch schon ausgemacht. Ich denke, dass man auch bei uns sieht, dass eine solche Kontinuität für alle Beteiligten sehr hilfreich ist.“


           
murrelektronik.pngwws.pngaspa_gruppe.pnghes_erkert.pngharro_hoefliger.pngvolksbank_backnang.pnghans-peter_merkle.pngkreissparkasse.pnghaller_loewenbraeu.png
autohaus_mulfinger.pngmerkle_erdbau.pngschrott_gogel.pngwindmueller.pngrewe_schneeberger.pngwerbewerk.pngriva_gmbh_engineering.pnghotel_sonnenhof.pnglukas_glaeser.png
stoppel_klima_und_kaeltetechnik.pngkravag.pngscs.pnghabeko.pngsuewag_energie.pngapperger_idler.pngbodystreet.pngwm-sportzentrum.pngintersport_hettich.png
kunberger.pngkempa.pngwildbadquelle.pngbacknangstrom.pngbn_tapes_labels.pngburger_schloz.pngauto_ziebart.pngschlosserei_haupt.pngbeis_creations.png
mbo.pngweingaertnergenossenschaft_aspach.pngstuckateur_fischer.pngrts_steuerberatungsgesellschaft.pngfrank_bau.pngmaler_horlacher.pngtextilprint_heinrich.pngkueche_design.pngfritz_karosseriebau.png
apotheke_im_gesundheitszentrum.pngautohaus_moehle.pngstreker_natursaft.pngwolf_maschinenbau.pngalbotec.pngphysis_grau.pngwonnemar.pngstadtwerke_backnang.pngprimus.png
baumunk_baumunk.png               
HC Oppenweiler/Backnang · Kontakt · Impressum · Datenschutz