Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

7:1 Punkte für die HCOB-Aktiventeams im Bezirk

| Aktiventeams

Drei Siege und ein durchaus als Erfolg zu bewertender Auswärtspunkt. Für die aktiven Mannschaften des HC Oppenweiler/Backnang, die an den Spielen auf Bezirksebene starten, lief es zum Saisonauftakt.

Zum Auftakt ein Auswärtspunkt

Handball-Bezirksligist HC Oppenweiler/Backnang III ist mit einem Auswärts-Unentschieden bei der stark eingestuften HSG Neckar FBH in die Saison gestartet. Nach 60 heiß umkämpften Minuten trennten sich beide Teams mit 25:25. Die Gäste taten sich in den ersten Minuten im Angriff schwer, weil sie gegen die stabile 6:0-Defensive der HSG mit zu wenig Bewegung spielten und sich technische Fehler leisteten. Das mündete in einen 0:5-Rückstand. Mit der Einwechslung von Simon Oehler gelang es den Murrtalern, im Angriff Lösungen zu finden. Auch die Abwehr stand zunehmend besser. Bis zur Pause kamen die Gäste auf 11:13 heran. Nach Wiederanpfiff eroberten sie die Führung. Zweimal bauten sie diese auf drei Tore aus. Zehn Minuten vor dem Ende führte der HCOB III mit 24:21. Dann allerdings taten sich die Murrtaler im Angriff erneut schwer, sie blieben lange ohne Treffer. Gut, dass Torwart Nils Haffner in Bestform agierte und mehrere Würfe abwehrte. Trotzdem gerieten die Gäste mit 24:25 ins Hintertreffen. Simon Oehler durchbrach die Torsperre, er netzte per Siebenmeter zum Ausgleich ein. In der Schlussminute hatten beide Teams die Chance zum Siegtreffer, aber es blieb beim Remis. Ein guter Auftakt für den HCOB III, der Mut für die kommenden Aufgaben macht.

HC Oppenweiler/Backnang: Nils Haffner, Mathis Renz (Tor), Tim Schmelcher (1), Julius Oppenländer (4), Julian Rühle, Simon Oehler (8/4), Moritz Bühler (2), Niklas Roller (4), Marvin Moser (3), Kai Elser, Jona Büchler, Ignazio Petrusa (2), Tom Elser (1), Linus Schnürer.

Vierte siegt zum Auftakt souverän

Gelungener Saisonstart für die Vierte des HC Oppenweiler/Backnang. Das Kreisliga-A-Team besiegte den TV Aldingen souverän mit 30:21 und fuhr die ersten beiden Punkte der Saison ein. Die Gastgeber liefen mit vielen A-Jugendlichen und nur wenigen „alten Hasen“ auf. Diesen konditionellen Vorteil gegenüber den Gästen galt es in Tore umzumünzen. In der ersten Halbzeit war es vor allem die HCOB-Abwehr mit dem starken Philian Grotzke, die den Unterschied machte. Bis zum 4:0 nach sechs Minuten war der Gastmannschaft noch kein Wurf aufs Tor gelungen. Die Aldinger fingen sich allerdings und erzielten die nächsten vier Treffer. Die folgenden Minuten waren durch die Abwehrreihen geprägt. Jonathan Erb gab als gelernter Torhüter sein Debüt auf dem Feld, wurde am Kreis positioniert und durfte sich gleich über sein erstes Saisontor freuen. Nach einer torarmen ersten Halbzeit ging es mit 13:9 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel wollten den Gastgebern das Toreschießen nicht mehr so recht gelingen, aber da Cedric Blank im HCOB-Tor nicht zu überwinden war, blieb diese Schwächephase folgenlos. Nach einigen zerfahrenen Minuten erzielte Felix Richter von Rechtsaußen das Tor zum 19:14. Dies brachte die Initialzündung. Der HCOB nutzte die zunehmende Erschöpfung der Gäste, setzte sich mit einem 3:0-Lauf auf 22:14 ab und konnte bereits elf Minuten vor Schluss die Vorentscheidung erzwingen. Da den Hausherren der Sieg nun nicht mehr zu nehmen war, folgte in den letzten zehn Minuten ein „munteres Torewerfen“, in dem Jonathan Erb mit dem finalen 30:21 den Schlusspunkt setzte.

HC Oppenweiler/Backnang: Cedric Blank, Carlo Schell (Tor), Colin Czapek (6/3), Felix Richter (2), Moritz Heller (4), Philian Grotzke (4), Julius Oppenländer (1), Linus Schnürer (5), Noah Schöne, Moritz Bühler (1), Julian Weste (3), Felix Klauß, Jonathan Erb (4).

Bericht von Carlo Schell

Bezirksligateam ist deutlich überlegen

Die zweite Frauenmannschaft des HC Oppenweiler/Backnang gewann in der Bezirksliga souverän mit 34:21 bei der HSG Neckar FBH. Die Gäste starteten konzentriert und nutzten die Lücken in der offensiven Abwehr der Gastgeberinnen. Sie kamen durch Kreiszuspiele oder durch Einläufer in gute Wurfpositionen und zogen schon zu Beginn davon. Zur Pause lag die Mannschaft um ihren neuen Trainer Sebastian Merk mit 17:12 in Führung. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte rutschten die Gäste in ein kurzzeitiges Konzentrationstief, sie gaben aber die Führung nicht aus der Hand und setzten sich wieder zielstrebig ab. Bei den Gastgeberinnen war die Luft raus, der HCOB hielt das Tempo hoch. So gelangen viele Kontertore durch die Außenspielerinnen. Am Ende wurde es ein deutlicher Sieg.

HC Oppenweiler/Backnang: Melanie Frey, Maybrit Schmid (Tor), Mona Böhle (2), Denise Schaber (2), Jasmina Reibl (4/2), Melanie Mundinger (1), Sina Reibl (1), Marina Tokic (1), Jasmin Sarac (2), Neasa Siegler (6/1), Rabea Rauh (1), Anna Rosenke (6), Alessa Haßler (5/4), Jana Fußnegger (3).

Deutlicher Heimsieg für die Frauen III

Die dritte Frauenmannschaft des HC Oppenweiler/Backnang eröffnete die neue Kreisliga-A-Saison mit einem 32:14-Heimsieg gegen den TSV Oberriexingen. Trainerin Nadine Hahn erfreut sich darüber, dass sich nahezu alle Handballerinnen in die Torschützenliste eintrugen. Viele Treffer wurden gegen die mit schmalem Kader (sieben Spielerinnen) angetretenen Gäste durch Tempogegenstöße erzielt. Die Ausbeute blieb noch steigerungsfähig, ebenso jene beim Siebenmeter, wo nur einer von fünf Versuchen zu einem Torerfolg führte. Trotzdem waren die Gastgeberinnen klar überlegen, warfen eine schnelle Führung heraus und freuten sich am Ende über einen gelungenen Saisonstart. Ein Sonderlob für ihre gute Leistung verdienten sich beide Torhüterinnen: Carolin Mutter und Alicia Mouratidis hielten klasse.

HC Oppenweiler/Backnang: Carolin Mutter, Alicia Mouratidis (Tor), Jana Wackenheim, Mascha Brodhag (2), Eyleen Mönnich (3), Svenja Fischer (6), Sabrina Baierl (1), Neasa Siegler (3/1), Stefania Armiento (1), Katrin Hübl (3), Jasmina Reibl (7), Jana Fußnegger (2), Hannah Bühler (4).

weitere News

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang hat einen Coach für die kommende Handballsaison gefunden: Daniel Brack wird ab Sommer 2023 die…

mehr ...
| Aktiventeams

Während die Männer III bei Tabellenführer Kornwestheim III unterlagen, verbesserten sich die Frauen II durch einen Heimsieg auf Rang II. Die…

mehr ...
| Frauen 1

Zehnzunull. Die Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang sind in der Verbandsliga weiter ohne Verlustpunkt. Bei der HSG Hohenlohe trat…

mehr ...