Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Mona Böhle
Aktive (Frauen 1–3)
mona.boehle@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Jugendhandball
Julian Bäuerle
Claudio Petrusa
Simon Oehler
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball
für Kinder von 4 bis 8
Beate Pichler-Schumm
minis@hcob.de

Sponsor werden!
marketingzirkel@hcob.de

Nächster Test gegen einen Drittligisten

| Männer 1

Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang bestreiten am Freitag um 19 Uhr ihr zweites Vorbereitungsspiel. Der Drittligist trifft in der Gemeindehalle auf den SV 64 Zweibrücken, einen ebenfalls in Liga drei beheimateten Club aus Rheinland-Pfalz. Nach dem Remis im ersten Test gegen die TSG Söflingen lautet das erste Ziel: Die Zahl der Gegentreffer reduzieren.

„Für uns geht es darum, dass wir uns in einer sehr anstrengenden Woche belastungsresistent zeigen“, sagt Trainer Matthias Heineke. Sprich: obwohl viel trainiert wurde (und am Samstag nochmals wird), soll die Leistung passen. „Wir wollen mit viel mehr Intensität zu Werke gehen, als wie das letzte Woche der Fall war.“ Nicht nur die hohe Zahl der Gegentreffer (30) war unerfreulich, sondern auch, dass ein scheinbar sicherer Vorsprung verspielt wurde. „Nun wollen wir uns vor allem in den 1:1- und 2:2-Aktionen verbessern“, sagt Matthias Heineke. Und damit ist klar: der Fokus liegt wieder auf Abwehr und Athletik. Das Angriffsspiel war gegen Söflingen schon ganz gut, vor allem Felix Raff präsentierte sich in Torlaune.

Der SV 64 Zweibrücken war in den vergangenen Jahren viermal Punktspielgegner des HCOB in der Dritten Liga. 2017 trennten sich die Wege. Vor einem Jahr kehrte der Club in die Dritte Liga zurück. In der Corona-Runde nahmen die Westpfälzer am Ligapokal teil. Sie wurden Zweiter der Staffel Mitte und qualifizierten sich für den DHB-Pokal. Die Auslosung unter der Woche bescherte ihnen für die 1. Runde den Neu-Erstligisten TuS N-Lübbecke. Coach Stefan Bullacher, nach einem kurzen Abstecher zum TV Hochdorf nun wieder an gewohnter Wirkungsstätte tätig, hat vielversprechende Talente in seinem Kader. Am Wochenende absolviert der Club ein Trainingslager, die Partie beim HCOB ist in diese Maßnahme eingebettet.

Einige organisatorische Hinweise: Wer möchte, kann sich die Begegnung als Zuschauer ansehen. Bis zu 118 Fans dürfen kommen. Die Mindestabstände müssen eingehalten werden. Die 3G-Kriterien finden keine Anwendung. Auf den Wegen ist eine Maske zu tragen, am Sitzplatz darf sie abgenommen werden. In die Halle kommt man über den Nebeneingang an der Gymnastikhalle, raus geht es über den Hauptausgang. Besucher können sich mit der Luca-App registrieren oder in eine Liste eintragen.

weitere News

| Männer 1

Nicht gerade vom Glück verfolgt ist Isaiah Klein. Der Rückraumspieler des Drittligisten HC Oppenweiler/Backnang muss, kaum von einer…

mehr ...
| Männer 1

Der Spieltermin steht: Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang treffen am Samstag, den 28. August um 20 Uhr in der ersten Runde um den…

mehr ...
| Männer 1