Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball
für Kinder von 4 bis 8
Beate Pichler-Schumm
minis@hcob.de

Sponsor werden!
marketingzirkel@hcob.de

Deutliche Niederlage, aber auch gute Phasen

| Frauen 1

Die Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang haben zum Auftakt der Verbandsligasaison mit 23:34 bei Meisterschaftsfavorit TV Flein verloren. Trotz der deutlichen Niederlage gab es auch gute Phasen. Trainerin Judit Lukács meinte: „In dieser Saison muss es bei uns verstärkt mannschaftlich funktionieren, und dafür habe ich gute Ansätze gesehen.“

Die HCOB-Handballerinnen waren zu Beginn nervös. Sie ließen im Angriff einige gute Torgelegenheiten aus, wurden daraufhin hektisch, das mündete in weitere Ballverluste. Die routinierte Mannschaft aus Flein agierte abgeklärter und zielstrebig. Schon nach wenigen Minuten stand es 6:0. Alles andere als ein Auftakt nach Maß. Gästetrainerin Judit Lukács – derzeit „nur“ Trainerin und nicht auch Mitspielerin – nahm eine Auszeit, um ihr Team zurück in die Spur zu bringen. Die Abwehr wirkte fortan stabiler, und auch im Angriff ergaben sich wieder bessere Chancen. Bis zur 24. Minute kamen die Gäste auf 8:12 heran, hatten sogar die Gelegenheit, den Rückstand weiter zu verringen. Das gelang aber nicht. „Zu ideenlos“, befand Trainerin Judit Lukács das Angriffsspiel in dieser Phase. Flein schaltete erneut den Turbo hoch, setzte sich bis zur Pause auf 18:9 ab, der Meisterschaftsfavorit hatte seine Ambitionen unterstrichen.

Die Murrtalerinnen hielten kämpferisch dagegen. In der zweiten Spielhälfte setzten sie verstärkt Impulse. Erfreulich daran: alle Spielerinnen kamen zum Einsatz, und fast alle trugen sich auch in die Torschützenliste ein. Große Spannung war angesichts dessen, dass der Rückstand stets irgendwo zwischen acht und zehn Toren pendelte, nicht mehr geboten. Die Fleinerinnen um ihren Trainer Tobias Gärttner erfreuten sich am Ende eines souveränen Sieges, die HCOB-Handballerinnen ärgerten sich zwar über das Resultat, können aus der Tatsache, in einigen Phasen der Partie gute Szenen gehabt zu haben, aber etwas fürs Selbstvertrauen mitnehmen. „Das war letztlich nicht der Gegner, den wir schlagen müssen“, urteilte deshalb auch Judit Lukács. Wichtig für sie: „Die Entwicklung geht in die richtige Richtung.“ Und das soll sich dann auch in den Ergebnissen bemerkbar machen. Allerdings: das nächste Match findet erst in drei Wochen statt.

TV Flein: Vanessa Amon, Selina Pezzi (1, Tor), Luisa Riek (4), Hannah Wüstholz (2), Jana Herkert, Jasmin Baumann (2), Jannika Mohr (6), Fabienne Steller (1), Isabel Rodrigo, Elena Seiz (8/3), Laura Neutz (2), Franziska Plieninger (7), Angelina Kny (1), Nicole Trabert. – HC Oppenweiler/Backnang: Paula Eichner (Tor), Emily Schiermeister (2), Denise Schaber (2), Anna-Marie Grün (1), Melanie Mundinger (4/3), Rabea Rauh (1), Male Schütz (3), Viktoria Lukacs (1), Anna Hug (2), Marina Tokic, Lea Soffel (3), Reka Katona-Lukacs (1), Anna Rosenke (2), Anja Große-Berkenbusch (1). – Schiedsrichter: Fabian Buntak (Hausen) und Ferdinand Schelling (Bietigheim-Bissingen). – Zuschauer: 80.

weitere News

| Handballszene

Handball-Drittligist TV Plochingen hat auf den enttäuschenden Saisonstart reagiert und sich von Trainer Michael Schwöbel getrennt. Sein…

mehr ...
| Jugendhandball

Zwei HCOB-Nachwuchsteam in den Verbandsklassen hatten Grund zum Jubeln: die einen über den ersten Sieg, die anderen über die Tabellenführung…

mehr ...
| Aktiventeams

Die vier HCOB-Aktiventeams auf Bezirksebene sammelten fleißig Punkte. Dabei gelang den Frauen III der erste Saisonerfolg.

mehr ...