Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball
für Kinder von 4 bis 8
Beate Pichler-Schumm
minis@hcob.de

Sponsor werden!
marketingzirkel@hcob.de

Kooperation
Schule & Verein

Wir bringen den Handballsport an die Schulen. Unser Fokus liegt auf Grundschulen (Klassen 2 bis 4) und auf weiterführenden Schulen (Klassen 5 und 6).

Warum kooperieren?

  • Der HCOB möchte Schulen dabei unterstützen, ein tolles Angebot für Ihre Schülerinnen und Schüler anzubieten.
  • Der Handballsport eignet sich besonders gut für Kinder, weil sie mit anderen gemeinsam Sport treiben und sich auspowern können.
  • Mit dem HC Oppenweiler/Backnang haben die Schulen einen Partner an ihrer Seite, der zu den führenden Clubs der Region zählt.
  • Der HC Oppenweiler/Backnang möchte durch die Präsenz an den Schulen die Wahrnehmung für den Handball erhöhen.
  • Die Schülerinnen und Schüler sollen die Möglichkeit bekommen, die Sportart auszuprobieren und Gefallen an ihr zu finden.
  • Talentierte Spielerinnen und Spieler sollen für den Vereinssport gewonnen werden, im besten Fall natürlich beim HCOB.
  • Sportlehrerinnen und Sportlehrer sollen handballnahe Spielformen kennenlernen und gewinnbringend in den Unterricht integrieren.

Organisatorische Kernpunkte

  • Die Zusammenarbeit wird dauerhaft ausgelegt, um die Schülerinnen und Schüler über mehrere Schuljahre hinweg betreuen und für den Handballsport begeistern zu können.
  • Der HC Oppenweiler/Backnang stellt eine/n Bundesfreiwillige/n (kurz: Bufdi) für die Durchführung der Maßnahmen ein.
  • Der Bufdi trainiert die Jugendteams des Vereins in diesen Altersklassen und erleichtert interessierten Spielern den Einstieg.
  • Der HC Oppenweiler/Backnang benennt für die Organisation des Angebots eine gleichbleibende Ansprechperson.
  • Bestehende schulische Angebote wie von Lehrerinnen und Lehrern angebotene Handball-AGs werden eingebunden.
  • Die Schule benennt ein Lehrerin oder einen Lehrer als dauerhaften Ansprechpartner für die Zusammenarbeit.
  • Ein modularer Aufbau des Angebots ermöglicht den Schulen auch einen kleinen Einstieg mit der Möglichkeit der Erweiterung.
  • Durch den Einsatz etablierter Module (Grundschulaktionstag, Grundschulliga) ist eine hohe Qualität des Angebots gesichert.

Informations-PDF

Unser Angebot für die Klassen 2 bis 4

Wir bieten unterschiedliche Module an, die sich je nach Schulklasse, Bedarf und Kapazität beliebig zusammensetzen lassen:

  • Grundschulaktionstag
  • Handball-Spielabzeichen
  • Schul-AG
  • Teilnahme an der HVW-Grundschulliga
  • Spielbesuch Dritte Liga
  • Unterrichtsbesuch Drittligaspieler
  • Handballblock im Sportunterricht

Der Ausblick

Der HC Oppenweiler/Backnang kooperiert auch mit weiterführenden Schulen. In den Klassen 5 und 6 liegt der Fokus auf Handball-AGs, denkbar ist der Start beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.

Unser Angebot für die Klassen 5 bis 6

Wir bieten unterschiedliche Module an, die sich je nach Schulklasse, Bedarf und Kapazität beliebig zusammensetzen lassen:

  • Schul-AG
  • Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“
  • Pausensport
  • Spielbesuch Dritte Liga
  • Unterrichtsbesuch Drittligaspieler
  • Handballblock im Sportunterricht

Der Ausblick

Der HC Oppenweiler/Backnang begrüßt darüber natürlich auch in den höheren Schulklassen Aktivitäten rund um den Handballsport und steht den Schulen als Partner gerne zur Verfügung

Details zu den Modulen

Grundschulaktionstag
mehr

Grundschulaktionstag

  • ein abwechslungsreicher Sporttag für die zweite Schulklasse
  • der Verein organisiert einen Spieltag mit verschiedenen Spielformen und Koordinationsübungen
  • die Sportlehrer sind als Aufsichtsperson eingebunden
  • der Verein bringt Urkunden für alle Kinder mit

Informationsseite des HVW

Handball-Spielabzeichen
mehr

Handball-Spielabzeichen

  • fünf Übungen aus den Bereichen Werfen und Fangen, Koordination, Schnelligkeit, Zielwerfen sowie Prellen
  • niederschwelliges Angebot mit hoher Erfolgsgarantie
  • kann als Element in eine Handball-AG eingebunden werden oder der Abschluss einer Unterrichtsphase sein
  • umfangreiches Material vorhanden
Schul-AG
mehr

Schul-AG

  • wöchentliche Arbeitsgemeinschaft mit einer Dauer von 45 bis 60 Minuten (bis zu einer Doppelstunde)
  • Grundlagentraining für Handball-Anfänger
  • Vertiefungsübungen für Fortgeschrittene und Vereinsspieler
  • Vorbereitung für die Teilnahme an der HVW-Grundschulliga oder an Jugend trainiert für Olympia
  • die AG wird von einem Lehrer geleitet und der Verein stellt einen Mitarbeiter, die Lerninhalte werden gemeinsam erarbeitet
Teilnahme an der HVW-Grundschulliga
mehr

Teilnahme an der HVW-Grundschulliga

  • Mannschaften aus verschiedenen Schulen treten gegeneinander an
  • die Mannschaften treten gemischt an und es sind mindestens sechs Spieler nötig
  • eine Schule kann auch mehrere Mannschaften anmelden
  • gespielt wird Aufsetzerball und Handball (4+1)
  • die Spieltage findet Freitagnachmittag statt und dauern zwei bis drei Stunden
  • der Verein kümmert sich um die Durchführung, stellt das Schiedsgericht und die Schiedsrichter
  • die Kinder sind versichert, weil es sich um eine Schulveranstaltung handelt
Spielbesuch Dritte Liga
mehr

Spielbesuch Dritte Liga

  • Schulklassen oder die Handball-AG besuchen gemeinsam ein Drittligaspiel des HC Oppenweiler/Backnang
  • die Kinder und auch die Eltern werden dazu mit kostenlosen Eintrittskarten versorgt
  • die Kinder können gemeinsam mit der Mannschaft aufs Feld einlaufen
Unterrichtsbesuch Drittligaspieler
mehr

Unterrichtsbesuch Drittligaspieler

  • ein Spieler aus dem Drittligateam des HCOB übernimmt nach terminlicher und inhaltlicher Absprache eine Schulstunde oder eine Einheit der Handball-AG
  • im Idealfall geht dieser Besuch einem Spielbesuch der Klasse oder der Handball-AG voraus
Handballblock im Sportunterricht
mehr

Handballblock im Sportunterricht

  • eine Schulsportblock von vier bis sechs Wochen rund ums Thema Handball
  • die Unterrichtsstunden werden vom Bufdi in Absprache mit dem Lehrer durchgeführt
  • inhaltliche Orientierung an den Handball-Inhalten des Jugendtrainings der jeweiligen Altersklasse (Minis, F-, E- und D-Jugend)
Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“
mehr

Teilnahme an „Jugend trainiert für Olympia“

  • Vergleichsturnier der Schulen in vier Wettkampfstufen
  • Organisation und Steuerung durch die Schule
  • der Bufdi kann als Helfer und Betreuer mit vor Ort sein
  • denkbar ist auch eine Unterstützung durch den Vereinstrainer
Pausensport
mehr

Pausensport

  • Bewegungsangebot für die Kinder auf dem Pausenhof
  • Beispiel: Geschicklichkeitsparcour, Geschwindigkeitsmessung, Torwandwerfen
  • Präsenz zeigen für den Handball und Werbung zum Beispiel für die AG

Ansprechpartner

Simon Oehler
Jugendleitung