Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Extrem bittere Auswärtsniederlage

| Männer 2

Nur um Haaresbreite hat Handball-Verbandsligist HC Oppenweiler/Backnang II im Auswärtsspiel beim TV Flein einen Punktgewinn verpasst. Trotz einer guten Vorstellung ging die Mannschaft um ihren mitspielenden Coach Sebastian Forch beim 24:25 leer aus. Der meinte anschließend: „Das war schon eine extrem bittere Niederlage.“

Die Gäste zeigten eine gute Leistung, verteidigten sehr gut, aber sie vergaben übers gesamte Spiel hinweg gesehen zu viele gute Torchancen. Mit ein wenig Glück hätte es dennoch zu einer Punkteteilung reichen können, der letzte Angriff brachte aber keinen Erfolg mehr. In der ersten Halbzeit starteten die HCOB-Handballer gut, sie legten eine 4:1-Führung vor und verteidigten diesen Vorsprung bis zur 25. Minute. Dann kam Flein auf und warf auf den letzten Drücker den 12:12-Ausgleich noch vor der Sirene. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren erstmals vor, sie gingen bis zur 36. Minute mit 17:14 in Führung. Der HCOB II bewies aber Kampfgeist, ließ sich nicht abschütteln und kam immer wieder auf zwei Tore heran. Der psychologisch wichtige Ausgleich sollte aber nicht fallen. Als die Gastgeber sieben Minuten vor dem Ende auf 24:20 erhöhten, schien die Partie gelaufen. Doch der HCOB II blies zur letzten Aufholjagd. In Überzahl verkürzte der siebenfache Torschütze Patrick Balke auf 23:25, dann gelang Magnus Erb das Anschlusstor – und es waren noch über zwei Minuten auf der Uhr. Die reichten, obwohl der HCOB II selbst kein Gegentor mehr fing, aber nicht mehr zum Ausgleichstreffer. Auch der allerletzte Angriff im Anschluss an eine Auszeit fand nicht mehr den Weg ins Tor. Flein zitterte sich zum Heimerfolg, die Gäste ärgerten sich über die Auswärtspleite – da war nämlich mehr drin.

TV Flein: Garry Ziegler, Felix Kerber (Tor), Dennis Kloke (3), Marius Braun (1), Elias Castiello, Christian Joos (1), Kai Herrmann (2), David Track (2), Marco Schilpp (1), Patrick Kachelmuß (3), Jan Scheitterlein (1), Kevin Hamberger (1), Sven Kroll (10/4). – HC Oppenweiler/Backnang: Tobias Klemm, Adrian Zügel (Tor), Hannes Preßmar (2), Robin Czapek (3), Maximilian Merkle (1), Julian Friz (1), Elias Klassen, Sebastian Forch, Dominik Koch (1), Magnus Erb (3), Patrick Balke (7), Benjamin Röhrle (5/2), Enrico Erb (1). – Schiedsrichterinnen: Rebana-Cosima Hettich (Neuhengstett) und Sabrina Müller (Metzingen). – Zuschauer: 200.

weitere News

| Männer 1

Philipp Maurer freut sich auf das Spitzenspiel der Dritten Liga zwischen seinem HCOB-Team und dem SV Salamander Kornwestheim am Samstag um…

mehr ...
| Männer 1

Der Kampf um die Teilnahme an der Aufstiegsrunde ist das aktuelle Topthema bei den Handballern des HC Oppenweiler/Backnang. Am Samstag steht…

mehr ...
| Aktiventeams

Weder in der Mehrzweckhalle Oßweil noch in der Rundsporthalle Asperg waren am Wochenende Punkte für die auf Bezirksebene spielenden…

mehr ...