Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball
für Kinder von 4 bis 8
Beate Pichler-Schumm
minis@hcob.de

Sponsor werden!
marketingzirkel@hcob.de

Weibliche Jugendteams auf HVW-Ebene mit Auswärtssiegen

| Jugendhandball

Männliche A-Jugend: Der HCOB unterlag im ersten Verbandsklassenspiel knapp mit 21:23 beim TV Bittenfeld II. Die Schützlinge von Trainer Hans Weyreter gerieten zu Beginn mit sechs Toren in Rückstand, hatte diesen zur Pause (13:16) aber bereits halbiert. In der Schlussphase kamen die Gäste zum kurzzeitigen Ausgleich (20:20), erzielten in den letzten sieben Minuten der Begegnung dann aber nur noch einen Treffer und unterlagen deshalb knapp. HC Oppenweiler/Backnang: Cedric Blank (Tor), Lucas Körner, Tom Weyreter (2), Linus Schnürer, Philian Grotzke, Felix Klauß, Tim Sanwald (9/2), Paul Zehender (6), Nick Wackenheim, Luca Keller (2), Julian Weste (2).

Männliche B-Jugend: Bei der Handballregion Bottwar JSG gab es für den HCOB eine deutliche 22:37-Niederlage. Die Gäste lagen schnell mit 2:7 hinten, eine Auszeit der Trainer Daniel Haußmann und Niklas Hug brachte nur kurzzeitige Besserung. Zur Pause stand es 10:17 aus Sicht der Gäste, und in Durchgang zwei wuchs der Rückstand weiter an. HC Oppenweiler/Backnang: David Lindenlaub, Magnus Kowalk (Tor), Robin Wingenfeld (3), Theo Backi (1), Luke Glaser (1), Noel Tigges, Benjamin Wingenfeld, Max Knietsch (2), Tom Hug (8/2), Paul Zehender (6), Linus Schnürer (1).

Männliche C-Jugend: Der HCOB war bei der SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch unterlegen und musste sich mit 11:39 geschlagen geben. Die Gäste erzielten den ersten Treffer der Begegnung, dann aber bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen. Zur Pause stand es bereits 21:4, und auch in der zweiten Hälfte wuchs der Rückstand weiter an. HC Oppenweiler/Backnang: Marlon Meinecke (Tor), Jakob Niederbäumer, Lukas Götzer, Bennet Grotzke (3/1), Frieder Hail (1), Tim Rau, Jakob Dosch (1), Felix Noll, Emil Volz, Jonas Nowotny (1), Xaver Beck, Julian Nowotny (2), Kevin Layer (3), Pete Knaup.

Weibliche A-Jugend: Die HCOB-Handballerinnen siegten zum Saisonstart mit 21:17 beim HSC Schmiden/Oeffingen. Den Grundstein für diesen Erfolg legte sie zu Beginn der Begegnung, als sie hervorragend verteidigten. Nach 20 Minuten stand es 9:2 für die Mannschaft von Trainer Sascha Gohl. Auch der Pausenstand von 11:5 war vielversprechend. Aufgrund einiger vergebener Siebenmeter wurde es in der zweiten Spielhälfte nochmals enger, der HSC kam bis zur 52. Minute auf zwei Tore heran. Dann schnappte sich Katja Pfister den Ball für einen Strafwurf. Sie traf, und damit war der Bann gebrochen, am Ende brachten die Murrtalerinnen den Sieg dann sicher ins Ziel. HC Oppenweiler/Backnang: Marie Greif (Tor), Hannah Bühler, Svenja Fischer (2), Jasmina Reibl (1), Lizzy Hinz (2), Elena Petkovski, Neasa Siegler (7/3), Katja Pfister (5/1), Eyleen Mönnich (4).

Weibliche B-Jugend: HCOB-Trainer Mike Spielmann freute sich über zwei Dinge. Erstens: Seine Mannschaft siegte im ersten Spiel in der Verbandsklasse beim TSV Bönnigheim mit 31:27. Zweitens und mindestens so wichtig: Den Spielerinnen war die Freude am Handballsport nach der langen Pause deutlich anzusehen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Zahl der technischen Fehler war hoch – eine gewisse Anfangsnervosität ließ sich auf beiden Seiten nicht vermeiden. Zur Pause lagen die Gäste mit 15:14 vorne und hatten Pech, dass ein Tor von Annika Hail in letzter Sekunde nicht anerkannt wurde. Dafür lief es nach dem Seitenwechsel im Angriff sehr gut, der HCOB holte sich vier Tore Vorsprung heraus. Bönnigheim kämpfte sich aber wieder heran, und die Gäste trafen sich zur Besprechung am Spielfeldrand. Fortan stabilisierte sich die Abwehr wieder, und auch im Angriff fanden die Gäste zu mehr Ruhe zurück. Sie setzen sich mit einem Drei-Tore-Lauf ab und ließen in den Schlussminuten durch eine gute Abwehr- und Torhüterinnenleistung nichts mehr zu. Sina Reibl sorgte per Siebenmeter für das 31:27. HC Oppenweiler/Backnang: Alina Schmid (Tor), Diana Reibl (7), Anna Volz (3), Alexandra Wind, Annika Hail (4), Antonia Mustata, Leonie Zeeb, Lilly Siebel, Nena Zimmermann, Lena Strobel, Jule Grau (1), Luisa-Sophie Bräuninger, Sina Reibl (16/3).

weitere News

| Handballszene

Handball-Drittligist TV Plochingen hat auf den enttäuschenden Saisonstart reagiert und sich von Trainer Michael Schwöbel getrennt. Sein…

mehr ...
| Jugendhandball

Zwei HCOB-Nachwuchsteam in den Verbandsklassen hatten Grund zum Jubeln: die einen über den ersten Sieg, die anderen über die Tabellenführung…

mehr ...
| Aktiventeams

Die vier HCOB-Aktiventeams auf Bezirksebene sammelten fleißig Punkte. Dabei gelang den Frauen III der erste Saisonerfolg.

mehr ...