Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Ein „Muss-Spiel“ für die Zweite des HCOB

| Männer 2

Zehn Spiele ohne Sieg haben Auswirkungen, der HC Oppenweiler/Backnang II ist in der Handball-Verbandsliga auf den letzten Platz abgerutscht. Am Samstag geht es zu den TSF Ditzingen. Die zierten bislang das Tabellenende, siegten aber in Flein und schöpften neue Hoffnung auf den Nichtabstieg. Insofern ist klar: für beide Teams steht eine bedeutsame Begegnung an. Los geht es um 19.45 Uhr in der Sporthalle Glemsaue.

Eine Mannschaft steigt sicher aus der Verbandsliga ab, es kann auch zwei oder drei treffen. Insofern gilt sowohl für das Schlusslicht aus dem Murrtal (7:21) Punkte wie für den Vorletzten aus dem Landkreis Ludwigsburg (7:17 Punkte): wer keine Serie startet, muss den Abstieg in die Landesliga fürchten. Der HCOB wartet seit zehn Begegnungen auf einen Sieg, der letzte gelang im Hinspiel, 29:24. Auch bei den TSF läuft es in dieser Saison alles andere als rund. Der erst zur neuen Saison gekommene Coach Olaf Steinke ist schon wieder weg, Ex-Spieler Dennis Zwicker soll es nun richten. In Flein setzten die Ditzinger Handballer ein Ausrufezeichen und fuhren den dritten Saisonsieg ein.

Die HCOB-Handballer lagen am vergangenen Wochenende ebenfalls auf Siegeskurs. „Wir waren gegen die HSG Schönbuch 45 Minuten auf Kurs“, findet Spielertrainer Sebastian Forch – dann aber entglitt die Begegnung. Als ob das nicht schon ausreichend für schlechte Stimmung gesorgt hätte, verletzte sich auch noch Rückraumspieler Julian Friz. Er wird mit einer Sprunggelenksverletzung mehrere Monate ausfallen. Den Sand in den Kopf stecken bringe aber nichts. „Das Spiel in Ditzingen ist für uns jetzt ein absolutes Muss-Spiel“, sagt der Coach. „Wir müssen uns der Situation stellen und alles reinwerfen. Wenn wir das über 60 Minuten hinkriegen, ist auch etwas drin.“

weitere News

| Aktiventeams

Alle vier Aktiventeams des HCOB in den Spielklassen des Bezirks genießen am Wochenende Heimrecht.

mehr ...
| Männer 1

Der Mannschaftskader der TGS Pforzheim

mehr ...
| Männer 1

Die TGS Pforzheim hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen guten Namen im überregionalen Handball gemacht. 2010 war der Club…

mehr ...