Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Wir wollen den Emotionen freien Lauf lassen

| Männer 1

Daniel Schliedermann ist eine prägende Figur im Spiel des HC Oppenweiler/Backnang. Am Samstag will er mit seinem Team ab 20 Uhr im Derby gegen den TSB Horkheim bestehen und beide Punkte in der Gemeindehalle behalten.

Das Interview zum Heimspiel wird präsentiert von:

Wie bewertest du den Verlauf des letzten Spieles in Balingen, auch mit Blick auf die speziellen Herausforderungen?

An einem Sonntag auswärts in Balingen, da ist es immer eine sehr große Herausforderung, dort zu bestehen. Man muss emotional und körperlich fit sein. Wir hatten einige angeschlagene Spieler. Aber wir haben es gegen stark aufspielende Balinger gemeinsam gewuppt.

Gab es einen entscheidenden Aspekt, der der Schlüssel für den Erfolg war?

Wir waren dauerhaft in Führung, haben es nur leider nicht geschafft, uns abzusetzen. Deshalb war es wichtig, dass wir dann die richtigen Entscheidungen getroffen haben, als wir das gebraucht haben – und das hat am Ende auch den Unterschied ausgemacht.

Welchen Blick hast du auf das Spiel gegen den TSB Horkheim?

Es ist ein Heimspiel und wir wollen alle unsere Heimspiele gewinnen. Sie spielen ähnlich wie wir einen schnellen Handball. Wir müssen ihnen zeigen, dass wir emotional und qualitativ überlegen sind, am besten ab Minute eins.

Welche persönlichen Ziele hast du dir für dieses Spiel gesetzt?

Ich will gewinnen, insofern ist das Persönliche gar nicht so wichtig. Wichtig ist aber, dass ich alles versuchen werde, dass wir gemeinsam dieses Derby gewinnen.

Spiele gegen Horkheim sind auch eine Frage der Mentalität. Wie wichtig ist es, kühlen Kopf zu bewahren?

Solche Spiele sind sehr emotional für Fans und Spieler. Dabei will man gar nicht ruhig bleiben, sondern den Emotionen freien Lauf lassen. Ich denke, besonders in meiner Rolle als Spielmacher muss ich meinen Mitspielern signalisieren, wann wir auch mal die Luft ein bisschen rausnehmen. Wichtig wird sein, dass wir alle Meilensteine wie Tore oder abgewehrte Angriffe feiern.

weitere News

| Aktiventeams

Alle vier Aktiventeams des HCOB in den Spielklassen des Bezirks genießen am Wochenende Heimrecht.

mehr ...
| Männer 1

Der Mannschaftskader der TGS Pforzheim

mehr ...
| Männer 1

Die TGS Pforzheim hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen guten Namen im überregionalen Handball gemacht. 2010 war der Club…

mehr ...