Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

A-Jugend erreicht die Württembergliga

| Jugendhandball

Die A-Jugendhandballer des HC Oppenweiler/Backnang haben sich für die Württembergliga qualifiziert. Beim Qualifikationsturnier in der Geislinger Michelberghalle blieb die Mannschaft der Trainer Sebastian Merk und Cedric Blank ohne Niederlage, die Sportler bewiesen in spannenden Spielen guten Nerven.

Im ersten Duell mit dem VfL Pfullingen wechselte die Führung mehrmals. Die VfL-Handballer kamen durch schnelle Angriffe zum Erfolg, beim HCOB tat sich Tom Hug mit neun Treffern als bester Werfer hervor. In den Schlussminuten nutzten die Murrtaler eine Überzahl zum 14:13, dann gelang Pfullingen der Ausgleich. Coach Sebastian Merk bezeichnete die Punkteteilung als gerechtes Unentschieden. Fürs zweite Spiel des Tages gegen den TV Altenstadt war somit klar: ein Remis würde für den Einzug in die Württembergliga genügen, die Gastgeber mussten siegen. Diese Ausgangslage sorgte für Anspannung. Der TVA setzte den Gästen mit einer offensiven Abwehr zu. Nach 21 von 30 Minuten lagen die Einheimischen mit 12:8 vorne. Allerdings hatten sie nicht viele Wechselmöglichkeiten. Der HCOB stemmte sich mit vereinten Kräften gegen das drohende Ausscheiden und war nach dem 13:13 durch Benjamin Wingenfeld drei Minuten vor dem Ende wieder auf Kurs. Bei einem Unterzahlspiel in den letzten Sekunden mussten die HCOB-Handballer konzentriert darauf achten, nicht den Ball zu verlieren. Das gelang – und Linus Schnürer erzielte mit dem Schlusspfiff sogar noch den 15:14-Siegtreffer. Die Qualifikation war geschafft.

Hintere Reihe: Trainer Cedric Blank, Paul Zehender, Tom Hug, Max Knitsch, Linus Schnürer, Benjamin Wingenfeld. Vordere Reihe: Moritz Bochum, Luke Glaser, Matti Lieske, Noel Tigges, Malte Windmüller, Robin Wingenfeld, David Lindenlaub, Trainer Sebastian Merk.

weitere News

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang kennt seine Gegner für die Drittliga-Saison 2024/2025. Es geht gegen zahlreiche alte Bekannte, zum ersten Mal…

mehr ...
| Handballszene

Die Handballspielklassen bekommen in der kommenden Saison neue Namen. Sie werden durch die Spielordnung des Deutschen Handball-Bundes…

mehr ...
| Männer 1

Das Starterfeld für die 1. Runde um den DHB-Pokal steht fest. 22 Mannschaften werden am 24. und am 25. August um den Einzug in die nächste…

mehr ...