Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Daniel Brack wird 2023 neuer HCOB-Trainer

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang hat einen Coach für die kommende Handballsaison gefunden: Daniel Brack wird ab Sommer 2023 die Drittligamannschaft trainieren. Der 41-Jährige wechselt vom Ligarivalen VfL Pfullingen ins Murrtal. HCOB-Geschäftsführer Jonas Frank freut sich über die Zusage des ehemaligen Bundesligaspielers: „Wir bekommen mit ihm einen hochmotivierten Trainer, der auch mit seiner Persönlichkeit begeistern wird.“

Vor einer Woche hatte sich der HCOB nach sechseinhalb Jahren von Matthias Heineke getrennt, eine emotionale Angelegenheit. Am Samstag coachte Rückkehrer Volker Blumenschein die Mannschaft beim heiß erkämpften Heimsieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen. Dessen Engagement im Murrtal ist bis zum Ende der laufenden Runde ausgelegt. Parallel liefen bereits Überlegungen für die kommende Runde. Die HCOB-Vordenker für sportliche Angelegenheiten, Jonas Frank und der Sportliche Leiter Jochen Bartels, hatten dabei einen Wunschkandidaten im Blick: Daniel Brack. Und mit ihm kann nun auch Vollzug gemeldet werden.

Mit Daniel Brack wechselt ein profilierter Coach ins Murrtal, von dem Jonas Frank sagt: „Wir hatten auf Anhieb sehr gute und zielführende Gespräche, in denen wir gemerkt haben, dass wir auf einer Wellenlänge schwimmen. Wir haben das gleiche Anspruchsdenken und gleiche Ansichten.“ Jonas Frank ist gemeinsam mit Jochen Bartels zur Überzeugung gelangt, „dass wir mit Daniel Brack die nächsten Schritte beim HCOB gehen und unsere gemeinsamen Ziele verfolgen können.“ Schritt für Schritt vorankommen, auf dem Spielfeld und nebendran, verbessern und optimieren – und damit die Chancen auf einen Aufstieg in die zweite Bundesliga zu erhöhen.

Genau diese Überlegungen sind es, die auch Daniel Brack anführt, wenn man ihn nach den Gründen für seine Zusage beim HC Oppenweiler/Backnang befragt. „Der Verein hat sich in den vergangenen Jahren richtig gut entwickelt“, sagt der Handballcoach und meint damit „sowohl das Sportliche wie auch das Umfeld.“ Dass der HCOB mit dem Ziel des Aufstiegs in die zweite Liga ein ambitioniertes Ziel gesetzt hat, findet der frühere Bundesligaspieler gut, „denn ich habe selbst auch hohe Ziele.“ Er weiß, dass der Aufstieg in die zweite Liga eine Herausforderung ist; allein deshalb, weil es bundesweit nur zwei Teams pro Saison schaffen, „da muss man kein Mathematik-Genie sein.“ Aber er ist davon überzeugt: wenn akribisch gearbeitet wird, wenn die Mannschaftszusammenstellung passt, wenn alle an einem Strang ziehen, dann lässt sich beim HC Oppenweiler/Backnang etwas bewegen.

Was die Spielweise des Teams betrifft, hat Daniel Brack eine klare Philosophie. „Wir wollen eine aggressive und durchaus auch offensive Abwehr stellen, um zu vielen Kontertoren zu kommen. Vorne wollen wir viel durch schnelle und wendige Spieler zum Erfolg gelangen.“ Gemeinsam mit Jonas Frank und Jochen Bartels wird er sich in die Kaderplanung einbringen und an Anforderungsprofilen mitwirken. Daniel Brack kündigt einen „intensiven Austausch an“ und ist guter Dinge, dass dieser zielführend wird: „In den bisherigen Gesprächen habe ich auf jeden Fall ein sehr gutes Gefühl gewonnen.“ Beim VfL Pfullingen erwarb sich Daniel Brack zuletzt einen guten Ruf als Förderer von jungen und hungrigen Spielern. In diese Richtung soll es auch beim HCOB gehen.

Jochen Bartels, der Sportliche Leiter beim HC Oppenweiler/Backnang, freut sich über den Erfolg bei der Trainersuche: „Daniel Brack wird uns bei der Weiterentwicklung unseres Teams und unseres Vereins helfen. Ich denke, ihm hat sehr zugesagt, dass wir auch im Umfeld zunehmend gut aufgestellt sind, mit einem guten Physioteam, einem ambitionierten Sponsorennetzwerk, der Perspektive auf sehr gute Trainingsbedingungen bis hin zur guten Öffentlichkeitsarbeit.“ Man erkenne, dass sich im Verein etwas bewegt, in jeder Hinsicht, „und das entspricht auch seiner Zielsetzung.“

Sportliche Vita von Daniel Brack

  • Daniel Brack begann beim TSV Scharnhausen mit dem Handball.
  • Erste Erfahrungen als Aktiver sammelte er bei der TSG Oßweil (2000 bis 2004), Mitspieler damals waren unter anderem Bernhard Scheib und Stefan Merzbacher.
  • In der Bundesliga spielte Daniel Brack für den TV Großwallstatt, die Füchse Berlin, HBW Balingen-Weilstetten, den TSV Hannover-Burgdorf und die HSG Düsseldorf.
  • 2011 wechselte er zum Schweizer Zweitligisten HC KTV Altdorf und sammelte dort erste Erfahrungen als Spielertrainer.
  • Von 2013 bis 2019 war Daniel Brack für den TV Plochingen im Einsatz, zunächst ebenfalls als Spielertrainer, dann als Coach. Er führte den Verein aus der Württembergliga in die Dritte Liga.
  • Die letzten vier Jahre verbrachte Daniel Brack beim VfL Pfullingen, dabei schnupperte er zweimal am Aufstieg in die zweite Bundesliga.
  • In der vergangenen Woche teilte Daniel Brack den VfL-Verantwortlichen mit, dass er mit dem Ende dieser Spielzeit nicht mehr zur Verfügung steht.
  • Beim HCOB unterschrieb Daniel Brack einen Vertrag bis 2025.

weitere News

| Männer 1

Philipp Maurer freut sich auf das Spitzenspiel der Dritten Liga zwischen seinem HCOB-Team und dem SV Salamander Kornwestheim am Samstag um…

mehr ...
| Männer 1

Der Kampf um die Teilnahme an der Aufstiegsrunde ist das aktuelle Topthema bei den Handballern des HC Oppenweiler/Backnang. Am Samstag steht…

mehr ...
| Aktiventeams

Weder in der Mehrzweckhalle Oßweil noch in der Rundsporthalle Asperg waren am Wochenende Punkte für die auf Bezirksebene spielenden…

mehr ...