Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Kampfgeist bleibt unbelohnt

| Jugendhandball

Männliche A-Jugend: Der HC Oppenweiler/Backnang hat im Württembergligaspiel bei der HSG Hohenlohe denkbar knapp einen Punktgewinn verpasst. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Merk unterlag in der Creutzfelder Sporthalle in Pfedelbach mit 29:30. Die Gastgeber lagen zwar meist vorn, die Gäste aber überzeugten durch Kampfgeist und kämpften sich immer wieder heran. In der Schlussphase machten sie aus einem 20:25 ein 29:29. Dann warfen die Hausherren den Siegtreffer. Der HCOB brachte den Ausgleich in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr zustande. HC Oppenweiler/Backnang: Moritz Bochum, David Lindenlaub (Tor), Linus Schnürer (3), Malte Windmüller (1), Frieder Hail, Max Knietsch (4), Tom Hug (9/4), Benjamin Wingenfeld (1), Noel Tigges, Paul Zehender (2), Matti Hechler (2), Robin Wingenfeld (5), Lukas Götzer (2).

Männliche C-Jugend: In einem spannenden Bezirksliga-Auswärtsspiel gegen den TSV Asperg konnte die männliche C1 des HCOB trotz großem Einsatz und Kampfgeist nicht siegen. Schon in den ersten Minuten deutete sich an, dass es kein leichtes Spiel werden würde. Die Mannschaft fand zu keinem Zeitpunkt des Spiels ihre gewohnte Form, und die körperlich überlegenen Asperger stellten mit ihrer 6:0-Abwehr eine große Herausforderung dar. Dennoch gelang es dem HCOB, mit einer knappen 14:16 Halbzeitführung in die Pause zu gehen. Die zweite Halbzeit verlief jedoch weniger erfolgreich, mit nur noch acht erzielten Toren. Besonders in den letzten zehn Minuten fehlte dem Angriff die Durchschlagskraft, und lediglich fünf Feldtore und drei Siebenmeter reichten nicht aus, um die Partie zu gewinnen. Die Spieler, allen voran Jaden Tigges mit 11 Treffern, kämpften bis zum Schluss, konnten jedoch die Niederlage nicht verhindern. Trotz dieser Herausforderung bleibt das Team motiviert und wird weiter hart arbeiten, um in den kommenden Spielen zu überzeugen. HC Oppenweiler/Backnang:  Mika Hechler (Tor), Jaden Tigges (11/4), Noah Steffen (3), Toni Jaser (3), Kimi Steiner (2), Samuel Dazzan (2), Fabio Appenzeller (2), Valentin Beer (1), Linus Schleicher, Mika Hechler, Jan Hattwig.

Männliche C-Jugend: In einem hart umkämpften Spiel gegen den TSV Bönnigheim zeigte die männliche C2 des HCOB eine starke Leistung, unterlag jedoch mit 18:20. Die Partie gestaltete sich in den ersten zehn Minuten ausgeglichen, bevor sich die Heimmannschaft leicht absetzen konnte und mit 11:7 in die Halbzeitpause ging. Die zweite Halbzeit gehörte zunächst dem HCOB, der sich etwa fünf Minuten vor Spielende mit 18:20 in Führung befand. Leider vergab das Team in der Schlussphase zu viele Großchancen, darunter auch einen SiebenMeter in den letzten Sekunden, der den Ausgleich verhinderte. Trotz einer starken Spielphase in der zweiten Halbzeit musste sich die C2 am Ende knapp geschlagen geben. Die Spieler, angeführt von Valentin Beer mit 7 Treffern, zeigten eine engagierte Leistung, und die Niederlage wurde als unnötig betrachtet. Die Mannschaft wird aus diesen Erfahrungen lernen und gestärkt in die kommenden Herausforderungen gehen. HC Oppenweiler/Backnang: Erik Fisch (Tor), Valentin Beer (7), Nico Werkmann (4/1), Linus Schleicher (2), Yannick Latsch (2), Jan Hattwig (2), Clemens Beck (2), Marius Zeeb (1), Mark Andrej (1), Lion Wieczorek, Jonas Heller, Lennart Grau.

weitere News

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang kennt seine Gegner für die Drittliga-Saison 2024/2025. Es geht gegen zahlreiche alte Bekannte, zum ersten Mal…

mehr ...
| Handballszene

Die Handballspielklassen bekommen in der kommenden Saison neue Namen. Sie werden durch die Spielordnung des Deutschen Handball-Bundes…

mehr ...
| Männer 1

Das Starterfeld für die 1. Runde um den DHB-Pokal steht fest. 22 Mannschaften werden am 24. und am 25. August um den Einzug in die nächste…

mehr ...