Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball
für Kinder von 4 bis 8
Beate Pichler-Schumm
minis@hcob.de

Sponsor werden!
marketingzirkel@hcob.de

HCOB-Handballer landen ungefährdeten Heimsieg

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang hat seine Hausaufgabe für diese Wochenende erledigt. Der Handball-Drittligist setzte sich gegen den sieglosen Tabellenelften TV Plochingen souverän mit 37:29 durch. Die Murrtaler erzielten viele Gegenstoßtore. Linksaußen Florian Frank schwang sich mit acht erfolgreichen Torwürfen zum Spieler des Tages auf. Die Begegnung war bereits beim Pausenstand von 23:14 so gut wie entschieden.

Die Gastgeber legten mit viel Spielfreude los, erspielten sich gute Torgelegenheiten und führten nach wenigen Minuten mit 5:2, kurz darauf sogar mit 10:6. Allerdings taten sich die Gastgeber in der Defensive schwer, vor allem Rückraumspieler Maximilian Hejny hatte in einigen Szenen zu viele Freiräume. Das rächte sich rund um die 15. Minute, als die Murrtaler vorne einige Bälle liegen ließen und der TV Plochingen wieder herankam. Zwei technische Fehler mündeten in Gegentoren durch Konter, beim 11:11 war der schöne Anfangsvorsprung verspielt. HCOB-Coach Matthias Heineke zückte die grüne Karte und traf sich mit seinem Team zur Besprechung.

Zurück auf dem Spielfeld legten die Murrtaler in der Abwehrarbeit nun deutlich nach. Sie verteidigten aufmerksam, nötigten die gegnerischen Angreifer zu Fehlwürfen und zu technischen Fehlern. Diese münzten die Gastgeber in einfache Treffer durch Gegenstöße um. In sieben Minuten gelangen sieben Tore. Dabei glänzten Florian Frank und Felix Raff als zielsichere Abschlussspieler. Es stand 18:11, innerhalb kürzester Zeit hatten die Gastgeber die Partie wieder ganz sicher in den Griff bekommen. Isaiah Klein erzielte zwei schöne Treffer aus dem Rückraum. Und selbst auf das 14:22 durch Gästespieler Robin Brander wenige Sekunden vor der Pause hatte der HCOB noch eine Antwort. Schnelle Mitte, Felix Raff zielsicher, 23:14 – eine klare Sache nach 30 Minuten.

Nach dem Seitenwechsel hielten die Gastgeber den Takt hoch. Sie eroberten weiterhin viele Bälle. Torwart Jürgen Müller trug dazu mit seinen Paraden maßgeblich dazu bei. Immer wieder entschärfte er Würfe der Plochinger Angreifer. Bevorzugte Anspielstation beim schnellen Umschaltspiel: der konterstarke Außenspieler Florian Frank, der einen Ball nach dem anderen im gegnerischen Tor versenkte. In den ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel legten die Murrtaler einen 7:2-Lauf aufs Parkett. Damit stand es 30:16, der höchste Abstand an diesem Abend war erreicht und die Frage nach dem Sieger vorzeitig geklärt.

Möglicherweise führte diese Sicherheit bei den HCOB-Handballern dazu, dass sie in der Schlussphase das Torewerfen vernachlässigten. Sie ließen einige Chancen liegen, hatten auch einige technische Fehler, und so konnte sich TVP-Keeper Felix Beutel an ehemaliger Wirkungsstätte einige Male auszeichnen. Auf der Gegenseite verteidigten die Murrtaler nicht mehr ganz mit der Intensität der Minuten rund um die Pause. Das nutzte neben Maximilian Hejny nun auch Manuel Haas, die Gäste bestimmten die Schlussphase, kamen noch auf 29:37 heran und hatten damit zumindest Ergebniskosmetik betrieben. Der HC Oppenweiler/Backnang konnte es verkraften – schlussendlich zählten vor allem die beiden Zähler, nach dem Sieg in Söflingen war es der zweite in Folge, das Team von Coach Matthias Heineke ist wieder im Punkteplus.

Stimmen zum Spiel

HCOB-Trainer Matthias Heineke: „Für uns war das nach zwei Heimniederlagen ein wichtiger Sieg. Wir haben in der ersten Viertelstunde in der Abwehr Probleme gehabt, und dann aber gesteigert und bis zur 40. Minute einen entscheiden den Vorsprung herausgeworfen.“

TVP-Trainer Christian Hörner: „Wir hatten 15 sehr starke Minuten, bis zum 11:11. Dann hatten wir sechs technische Fehler, haben den HC Oppenweiler/Backnang dadurch zum Gegenstoß eingeladen, und dann sind wir überrannt worden.“

Rund ums Spiel

Ein Plochinger Spieler bekam in der Gemeindehalle viel Applaus: Torwart Felix Beutel. Die HCOB-Fans hatten nicht vergessen, dass dieser in der Saison 2019/2020 für das Team aus dem Murrtal gespielt hatte und sich dabei immer vorbildlich einbrachte. Der Corona-Saisonabbruch hatte den Keeper um einen Abschied vor Zuschauern gebracht, umso größer war nun die Freude über Wiedersehen.

Nach der Basis- die Warn- und nun die Alarmstufe. Die Sportvereine merken, dass die Zuschauer zurückhaltend kommen. Manche schauen lieber Livestream, mit Manuel Diederich und Daniel Wieczorek hatte der HCOB dieses Mal zwei ehemalige Regionalligaspieler am Mikrofon sitzen. Die Zuschauer, die unverdrossen in die Halle kamen, sorgten für eine bemerkenswert gute Stimmung.

Bei Plochingen zeigte der Trainerwechsel von Michael Schwöbel zu Christian Hörner bisher noch keine Wirkung, der Club aus dem Neckartal wartet nach dem Ende der Vorrunde auf den ersten Saisonsieg. Sie teilen dieses Schicksal mit dem TSV Blaustein, im direkten Aufeinandertreffen teilten sich die beiden Vereine die Punkte.

Für den HCOB geht es am kommenden Samstag um 20 Uhr im ersten Rückrundenspiel zum TSV Neuhausen/Filder.

HC Oppenweiler/Backnang – TV Plochingen 37:29

20. November 2021
20 Uhr
Gemeindehalle Oppenweiler

HC Oppenweiler/Backnang:
Jürgen Müller, Stefan Koppmeier (n.e., Tor), Marcel Lenz (n.e.), Tobias Gehrke (4), Timm Buck (4/1), Felix Raff (4), Ruben Sigle (2), Luis Villgrattner (1), Kevin Wolf (2), Isaiah Klein (3), Jakub Strýc (4), Florian Frank (8), Philipp Maurer (2), Eric Bühler (1), Lukas Rauh (2). – Trainer: Matthias Heineke.

TV Plochingen:
Felix Beutel, Manuel Weinbuch (Tor), Oskar Neudeck (4), Michael Hägele (1), Dominik Werbitzky (1), Yannik Schopp (1), Manuel Haas (4), Robin Brandner (1), Maximilian Hejny (11/3), Frank Eisenhardt (1), Marvin Fuß (2), Sandro Münch, Julian Mühlhäuser (3). – Trainer: Michael Schwöbel.

Schiedsrichter:
Stefan Czommer (Stuttgart) und Cristian Marin (Mutlangen).

Zuschauer:
300.

Siebenmeter:
1/1 : 3/4 (Hejny scheitert an Müller).

Zeitstrafen:
6:2 Minuten (Strýc, Villgrattner, Rauh – Eisenhardt).

Spielverlauf:
9:5, 11:11, 18:11, 23:14 – 30:16, 33:22, 37:29.

weitere News

| Über uns

Der Verbandsausschuss Spieltechnik des Handballverbands Württemberg hat am Montagabend entschieden, den Spielbetrieb in den Verbands- und…

mehr ...
| Handballszene

Handball-Drittligist TSG Söflingen kann mit einem prominenten Neuzugang aufwarten. Matthias Gerlich trägt seit dem vergangenen Wochenende…

mehr ...
| Männer 1

Unverdient, unglücklich, ungerecht, unnötig. All das galt für die 32:33-Heimniederlage des HC Oppenweiler/Backnang gegen die HSG Konstanz.…

mehr ...