Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Start am 3. September, Modus ungewiss

Wann es weitergeht, steht mittlerweile fest: Die Handballer des HC Oppenweiler/Backnang werden am 3. September 2022 in die neue Saison starten. Wie der Modus aussieht, ist noch nicht bekannt. Klar scheint aber, dass es statt sieben Staffeln künftig fünf Staffeln geben wird – und durch einen erneut verstärkten Abstieg in einem Jahr der „Normalzustand“ erreicht wird.

Zwei Jahre lang gab es Aufsteiger in die Dritte Liga, aber keine Absteiger in die vierthöchsten Spielklassen. So starteten im September des vergangenen Jahres 82 Drittligisten in sieben Staffeln in den Spielbetrieb. Durch einen immensen Abstieg wurde diese Zahl zuletzt reduziert, in der kommenden Runde werden es maximal 69 Teams sein. Ein neuerliches verschärftes Aussortieren soll die Liga auf die Sollstärke von 64 Mannschaften zurückführen. Ab der Saison 2023/2024 ist geplant, wieder mit vier Staffeln zu jeweils 16 Teams zu spielen.

Bleibt die Frage nach dem Modus für die Saison 2022/2023. Da stand bis vor einigen Wochen die Befürchtung, dass es – wie in der vergangenen Runde – erneut sehr kleine Staffeln mit nur elf oder zwölf Teams geben könnte, die dann einen Grunddurchgang absolvieren und anschließend an der Aufstiegsrunde, am Ligapokal oder an der Abstiegsrunde teilnehmen. Diese Sorge hat Andreas Tiemann, der Vorsitzende der Spielkommission, den Clubs genommen. Er teilte mit, dass in fünf Gruppen gespielt wird. Die werden 13 oder 14 Teams umfassen. Ob es im Anschluss an die 26 Spieltage einen „weiterführenden“ Spielbetrieb geben wird, ist noch nicht raus. Allerdings wird man, was die Ermittlung der Aufsteiger betrifft, um einen solchen nicht herumkommen. Denn auch in der kommenden Runde darf die Dritte Liga nur zwei Teilnehmer für die Zweite Bundesliga melden.

weitere News

Der Deutsche Handball-Bund hat die Drittligastaffel für die kommende Runde eingeteilt. Der HC Oppenweiler/Backnang startet – das ist keine…

mehr ...
| Männer 1

Zu einem vergleichsweise späten Zeitpunkt im Planungszyklus muss der HC Oppenweiler/Backnang einen Spieler ziehen lassen. Rückraumwerfer…

mehr ...
| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang vermeldet Verstärkung für sein Drittligateam. Allerdings nicht auf dem Spielfeld, sondern im Trainerteam. Stefan…

mehr ...