Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Wieder ein 50:50-Spiel

| Männer 2

Gegen den TV Flein gelang den Verbandsliga-Handballern des HC Oppenweiler/Backnang ein Auftakt nach Maß. Die ersten beiden Punkte sind eingefahren. Am Samstag will die Mannschaft um ihren Coach Sebastian Forch nachlegen. Es geht zum stark eingestuften Aufsteiger Sport-Union Neckarsulm. Für den Trainer ist es das nächste 50:50-Spiel. Anwurf ist um 20 Uhr in der Pichterichhalle.

Die Neckarsulmer spielten im vergangenen Jahrzehnt im gehobenen württembergischen Amateurbereich mit, meldeten die Männermannschaft zuletzt aber aus der Baden-Württemberg-Oberliga ab. Der Neuanfang in der Landesliga gelang, das Team stieg umgehend in die Verbandsliga auf. Einer spielte dabei eine gute Rolle: Mannschaftskapitän Robin Matschke. Der Kreisläufer trug einst auch den Dress des TV Oppenweiler. Er trifft einige einstige Weggefährten. Sebastian Forch ist einer davon. In seiner Aufgabe als Coach der Zweiten freute er sich über den erfolgreichen Start: „Wir haben gegen Flein in der ersten Halbzeit noch viele Fehler gemacht. In der zweiten Spielhälfte war es dann um einiges besser. Hätten wir nicht am Ende einige Nachlässigkeiten gehabt, wäre es nicht nochmal spannend geworden. Trotzdem haben wir verdient gewonnen.

Vor Neckarsulm hat der Coach Respekt, „sie haben sich in ihrer Staffel gegen starke Landesligisten durchgesetzt.“ Er rechnet mit einem ausgeglichenen Spiel und will sich nicht so sehr am Gegner orientieren. „Für uns ist wichtig, dass wir auf uns schauen und die Zahl der Fehler minimieren. Wenn wir das hinbekommen, ist auf jeden Fall was drin.“ Die Trainingswoche lief nicht optimal. Julian Friz und Magnus Erb sind angeschlagen. Sebastian Forch verrät: „Trotzdem freuen wir uns auf das Spiel.“ Und im Idealfall kommen auf Anhieb die Punkte drei und vier dazu.

weitere News

| Männer 1
| Aktiventeams

Der HC Oppenweiler/Backnang IV bleibt nach zwei Spielen in der Kreisliga A ohne Niederlage. Die Mannschaft um ihren Trainer Colin Czapek…

mehr ...
| Männer 2

Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Handball-Verbandsligist HC Oppenweiler/Backnang II ist richtig gut in die neue Saison gestartet. In der…

mehr ...