Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Alle Unklarheiten beseitigt

| Männer 2

Der HC Oppenweiler/Backnang II hat mit 27:24 gegen den CVJM Möglingen gewonnen. Nach zuvor zwei Niederlagen gegen Kellerkinder der Landesliga war die Mannschaft von Trainer Sascha Gohl unter Druck geraten. Mit dem Sieg gegen den Letzten ist nun aber klar: Die Murrtaler werden die Runde oberhalb der Abstiegsränge im Mittelfeld beenden.

Weil bis zu drei der zehn Landesliga-Mannschaften absteigen können, war zuletzt ein bisschen Mathematik gefragt. Auf dem Spielfeld wählten die HCOB-Handballer die einfachste Lösung: sie fügten ihrem Konto die Punkte 15 und 16 zu. Damit können sie von den zuletzt aufstrebenden Teams im Tabellenkeller und speziell vom achtplatzierten TSV Willsbach nicht mehr eingeholt werden.

HCOB-Trainer Sascha Gohl freute sich nach der Partie über den Sieg und buchte die Partie mit „Hauptsache gewonnen“ ab. Seinem Team fehlen seit geraumer Zeit Spieler, die zu den erfahreneren im Team gehören. Deshalb war gegen den bereits als Absteiger feststehenden CVJM auch kein Schönheitspreis zu gewinnen. Stattdessen war Kampfgeist gefragt. Den zeigten die HCOB-Handballer, deshalb war der Sieg am Ende auch verdient.

In der ersten Halbzeit liefen die Gastgeber zeitweise einem Rückstand hinterher. Sie ließen im Angriff zu viele Torgelegenheiten liegen. Auch zwei Siebenmeter blieben ungenutzt, der Gästekeeper gab eine gute Figur ab. Allerdings überzeugten auch die Gastgeber defensiv. Sie ließen in den letzten acht Minuten des ersten Durchgangs keinen Gegentreffer mehr zu, machten aus einem 7:9 eine 11:9-Führung beim Seitenwechsel. Das machte Mut.

Im zweiten Abschnitt schafften die Möglinger mehrmals den Ausgleich. Der HCOB blieb nun am Drücker. Elias Klaasen überzeugte durch eine gute Torausbeute, die Treffer vom 17:16 zum 21:17 gingen durchweg auf sein Konto. Am Ende brachten die Murrtaler den Sieg nicht ganz ohne Zittern, aber doch meist mit zwei, drei Toren Vorsprung über die Bühne – und können den Rechenschieber nun wieder ganz hinten verstauen.

HC Oppenweiler/Backnang II: Adrian Zügel, Moritz Bochum (Tor), Hannes Preßmar (1), Max Knietsch, Maximilian Merkle (3), Dominik Koch, Christoph Dorn (4), Linus Schnürer, Elias Klassen (10/3), Mika Weller (1), Lukas Schweizer (2), Benjamin Wingenfeld (1), Tom Hug (2/1), Enrico Erb (3). – CVJM Möglingen: Robin Protzmann (Tor), Jakob Fendrich (7), Christian Pflugfelder, Thorben Andersen (3), Moritz Beittinger (1), Rafael Frank (3/2), Laurin Kretschmer, Sebastian Seelig, Tim Dominic Hufnagel (4), Philipp Wolf (3), Gernot Plugfelder (2), Simon Wolf (1). – Schiedsrichter: Yannick Bauer (Pfullingen) und Maik Wörner (Pfullingen). – Zuschauer: 100.

weitere News

| Männer 1

Große Freude beim HC Oppenweiler/Backnang: Durch das 29:24 im „Endspiel“ gegen die Wölfe Würzburg hat der Drittligist die Aufstiegsrunde zur…

mehr ...
| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang hat Bundesliga-Handballspieler Jan Forstbauer (32) vom TVB Stuttgart verpflichtet. „Er ist ein starker…

mehr ...
| Männer 1

Der Mannschaftskader der Wölfe Würzburg

mehr ...