Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

HCOB-Frauen nehmen Spitzenreiter einen Punkt ab

| Frauen 1

Den Verbandsliga-Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang ist eine große Überraschung gelungen. Sie haben dem souveränen und zuvor verlustpunktfreien Tabellenführer TV Flein beim 31:31 den ersten Punkt in dieser Saison abgenommen. Die Murrtalerinnen überzeugten durch Kampfgeist und setzten immer wieder spielerische Akzente. Glücklich war die Punkteteilung am Ende eher für die Gäste.

Im Hinspiel wurden die HCOB-Frauen von den personell für diese Liga sehr gut aufgestellten Fleiner innen in der ersten Halbzeit überrollt. Auch im neuerlichen Aufeinandertreffen setzte der Club aus dem Unterland die ersten Akzente. Die Abwehr der Heimmannschaft fand zunächst keinen Zugriff, nach zehn Minuten waren bereits neun Gegentreffer zu verzeichnen. Allerdings versprühten die Handballerinnen von Trainerin Judit Lukács im eigenen Angriffsspiel viel Torgefahr, sowohl aus dem Rückraum wie über die Außenpositionen. So hielt sich der Rückstand halbwegs in Grenzen, und als es in der Abwehr zunehmend besser lief, war er flink aufgeholt.

Kreisläuferin Emily Schiermeister warf nach 15 Minuten zum 11:11 ein. Gästecoach Tobias Gärttner nahm eine Auszeit, die hatte auch für die Gastgeberinnen Symbolcharakter: Sie waren mittendrin im Geschehen. Fortan entwickelte sich eine kampfbetonte Begegnung, in der der HCOB in der Abwehr gut dagegenhielt. Torfrau Paula Heitzler hielt klasse, und mehrmals lag der Führungstreffer in der Luft. Er gelang dann – auch das psychologisch nicht unwichtig – mit der Pausensirene. Reka Katona-Lukács traf zum 16:15.

Derart beflügelt waren es zu Beginn von Halbzeit zwei nun die Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang, die den Ton angaben und sich einen Vorsprung herauswarfen. Zwei Tore von Melanie Mundinger, zwei Tore von Anna-Marie Grün, plötzlich lag der Außenseiter fünf Treffer vorn. Aber nicht unverdient: Die Murrtalerinnen hielten das Tempo hoch. Sie verteidigten ihren Vorsprung bis zur Mitte der zweiten Halbzeit. Dann kamen die Gäste näher heran, der HCOB-Angriff kam in dieser Phase nicht mehr so gut zum Zug. Beim 27:27 durch Elena Seiz war der Vorsprung aufgebraucht.

HCOB-Trainerin Judit Lukács brachte Anna Hug für den Rückraum, sie erzielte zwei wichtige Tore aus dem Rückraum. Die Gastgeberinnen gerieten nie ins Hintertreffen, beim 30:28 schien vier Minuten vor dem Ende die große Überraschung möglich. Dann pfiffen die Schiedsrichter einmal Schrittfehler und einmal Stürmerfoul, beides eher unglücklich. Flein nutzte die Ballgewinne zum Ausgleich. Viktoria Lukács brachte die Gastgeberinnen nochmals mit 31:30 in Führung, und nach dem neuerlichen Fleiner Ausgleich hatte sie in der Schlusssekunde auch das Siegtor auf der Hand. Doch ihr letzter Wurf knallte an die Latte. Es blieb beim 31:31 – und die HCOB-Handballerinnen dürfen sich freuen, den zuvor in acht Begegnungen verlustpunktfreien Fleierinnen den ersten Fleck auf dem weißen Trikot beigebracht zu haben.

HC Oppenweiler/Backnang: Paula Eichner, Paula Heitzler (Tor), Emily Schiermeister (1), Denise Schaber (4), Anna-Marie Grün (2), Melanie Mundinger (2), Male Schütz (3), Viktoria Lukacs (7), Anna Hug (4/2), Rabea Rauh, Anna Rosenke (5/1), Reka Katona-Lukacs (3). – TV Flein: Vanessa Amon, Selina Pezzi (Tor), Luisa Riek (9/3), Marisa Brenner, Hannah Wüstholz (2), Jana Herkert (1), Jasmin Baumann, Jannika Mohr (2), Fabienne Steller, Isabel Rodrigo (1), Elena Seiz (5), Laura Neutz, Franziska Plieninger (8), Nicole Trabert (3). – Schiedsrichter: Beck Smakaj (Süßen) und Eduard Huber (Süßen). – Zuschauer: 100.

weitere News

| Handballszene

Aufregung in Konstanz. Die HSG führte im entscheidenden Gruppenspiel der Aufstiegsrunde zur Zweiten Bundesliga gegen den VfL Pfullingen mit…

mehr ...
| Aktiventeams

Die zweite Frauenmannschaft des HC Oppenweiler/Backnang unterlag in ihrem letzten Saisonspiel mit 28:29 bei der HSG Neckar FBH. Die…

mehr ...
| Handballszene

Noch ein Spieltag, dann sind die Abstiegsrunden aus der Dritten Liga beendet. Für den TV Plochingen bahnt sich ein sportliches Drama an. Die…

mehr ...