Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Zum Abschluss kommt der Meister

| Männer 2

Der HC Oppenweiler/Backnang II kann dem Saisonabschlussspiel am Samstag (17.30 Uhr) entspannt entgegenschauen. Tabellarisch geht es nämlich nur noch um die Platzierung – Platz sechs ist sicher, Rang vier ist möglich. Voraussetzung für eine Verbesserung wäre ein Heimsieg. Das wird nicht einfach: mit dem TSV Asperg kommt der bereits feststehende Landesligameister und Verbandsligaaufsteiger in die Gemeindehalle.

In Asperg wurde letzte Woche gefeiert. Der TSV steht schon vor dem letzten Spiel als Erster fest. Die Mannschaft hat zwei Punkte Vorsprung auf den TV Mundelsheim und kann aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs nicht mehr verdrängt werden. Für den Verein, der vor Jahrzehnten in der damals viertklassigen Oberliga am Ball war, ist es die Rückkehr in eine der höheren Verbandsspielklassen. „Und für uns ist es natürlich ein Highlight, zum Abschluss gegen den Meister zu spielen“, sagt HCOB-Trainer Sascha Gohl.

Sein Team durchlebte in der Handball-Saison 2023/2024 Auf und Abs. Die Mannschaft zeigte gute Spiele, auch gegen starke Teams. Allerdings verlor sie oft knapp. Verletzungspech und Abwesenheitszeiten kamen hinzu. Positiv war lange die Auswärtsbilanz. Kurz vor Rundenende leistete sich die Mannschaft Niederlagen gegen Kellerkinder und geriet selbst unter Druck. Positiv wiederum: gegen den CVJM Möglingen beseitigte der HCOB alle Zweifel.

Damit ist Rang sechs im Zehnerfeld sicher, abhängig vom eigenen Abschneiden und von dem der Konkurrenz kann es am Wochenende noch bis auf Rang vier gehen. An Motivation mangelt es nicht, sagt Coach Sascha Gohl und hat ein letztes Ziel: „Wir wollen unser Punktekonto ausgleichen und einen versöhnlichen Abschluss der wechselhaften Saison haben.“

weitere News

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang kennt seine Gegner für die Drittliga-Saison 2024/2025. Es geht gegen zahlreiche alte Bekannte, zum ersten Mal…

mehr ...
| Handballszene

Die Handballspielklassen bekommen in der kommenden Saison neue Namen. Sie werden durch die Spielordnung des Deutschen Handball-Bundes…

mehr ...
| Männer 1

Das Starterfeld für die 1. Runde um den DHB-Pokal steht fest. 22 Mannschaften werden am 24. und am 25. August um den Einzug in die nächste…

mehr ...