Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Zwei Niederlagen, ein Sieg

| Aktiventeams

Für die männlichen HCOB-Teams in den Erwachsenenspielklassen des Bezirks war es kein gutes Wochenende. Besser lief es für die Frauen II, die in der Bezirksliga einen Kantersieg einfuhren.

In der Schlussphase zehn Minuten ohne Tor

Der HC Oppenweiler/Backnang III hat in der Bezirksliga mit 23:24 gegen die HSG Neckar verloren und befindet sich mitten im Abstiegskampf. In einer umkämpften und mit vielen technischen Fehlern behafteten Begegnung konnte sich kein Team einen deutlichen Vorsprung herauswerfen. Die Gastgeber nahmen durch einen Treffer des zehnfachen Torschützen Björn Fuggmann kurz vor der Pause eine 12:11-Führung mit in die Pause, gerieten dann aber umgehend wieder in Rückstand. Rund um die 40. Minute lagen die Hausherren zwei Tore vorn, verpassten durch vergebene Siebenmeter aber eine deutlichere Führung. Beim 20:19 durch Jona Büchler führten die Gastgeber letztmals, dann blieben sie zehn Minuten ohne weiteren Treffer. Die HSG setzte sich auf 23:20 ab. Drei Tore in der letzten Minute reichten dann aber nur noch, um den Abstand auf ein Tor zu reduzieren, die Punkte waren weg.

HC Oppenweiler/Backnang: Nils Haffner, Mathis Renz (Tor), Julius Oppenländer (3), Julian Rühle (1), Linus Schnürer, Björn Fuggmann (10/2), Niklas Roller (2), Luca Keller, Jona Büchler (1), Tim Sanwald (1), Ignazio Petrusa, Robin Büchler (5).

Personalknappheit macht sich bemerkbar

Der HC Oppenweiler/Backnang IV hat in der Kreisliga A mit dezimiertem Kader mit 17:38 verloren. Mit lediglich sechs Akteuren gelang es nicht, dem in vergangenen Begegnungen oft gleichwertigen Rivalen ein umkämpftes Spiel zu liefern. Angesichts der Personalknappheit lautete die Taktik: Kräfte sparen, möglichst lange Angriffe spielen, und wenige Gegentore kassieren. Mit viel Einsatz und ein wenig Galgenhumor erreichte die Mannschaft von Trainer Colin Czapek dies. Nach einer Viertelstunde stand ein respektabler 11:7-Zwischenstand zu Buche, danach fehlte allerdings die Kreativität im Angriff. Die Heimmannschaft wusste das für sich zu nutzen und spielte sich eine komfortable 20:9 Pausenführung heraus. In der zweiten Halbzeit taten sich die Mannschaften nicht mehr großartig weh. Eine Viertelstunde lang konnte der HCOB IV mit einem Mann weniger noch mithalten und sogar einige Akzente setzen, danach schwanden aber die Kräfte und Aldingen zog über viele Tempogegenstöße davon.

HC Oppenweiler/Backnang: Carlo Schell (Tor), Maximilian Abt (3), Julian Weste (3), Philian Grotzke (6/3), Colin Czapek (1), Jonathan Erb (4).

Bericht von Carlo Schell

Deutlicher Heimsieg fürs zweite Frauenteam

Die Bezirksliga-Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang sind mit einem 34:12-Heimsieg gegen die HSG Neckar ins neue Handballjahr gestartet. Die Zweite bestimmte das Geschehen von Anfang an. Ein hohes Spieltempo ermöglichte viele Gegenstoßtore. Auch die Abwehr funktionierte zunächst gut, erst zum Ende der ersten Halbzeit agierte sie manchmal zu offen, zur Pause stand es dennoch 16:7. Nach dem Seitenwechsel ließen die Gastgeberinnen mit ihrem Tempospiel nicht nach und bauten den Vorsprung immer weiter aus. Im Tor zeichnete sich Melanie Frey mit einer guten Leistung über 60 Minuten aus, sie gewann auch vier von fünf Siebenmeterduellen.

HC Oppenweiler/Backnang: Melanie Frey, Maybrit Schmid (Tor), Kim Deißer (2), Jasmin Sarac, Hannah Bühler (1), Helen Mauritz (1), Katja Pfister (4), Jasmina Reibl (4/2), Marina Tokic (6), Marie Schütz (9), Sina Hinz, Alessa Haßler (3), Selina Kreisz (2), Jana Fußnegger (2).

weitere News

| Männer 1

Philipp Maurer freut sich auf das Spitzenspiel der Dritten Liga zwischen seinem HCOB-Team und dem SV Salamander Kornwestheim am Samstag um…

mehr ...
| Männer 1

Der Kampf um die Teilnahme an der Aufstiegsrunde ist das aktuelle Topthema bei den Handballern des HC Oppenweiler/Backnang. Am Samstag steht…

mehr ...
| Aktiventeams

Weder in der Mehrzweckhalle Oßweil noch in der Rundsporthalle Asperg waren am Wochenende Punkte für die auf Bezirksebene spielenden…

mehr ...