Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Deutlichen Vorsprung aus der Hand gegeben

| Frauen 1

Die Verbandsliga-Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang haben im Auswärtsspiel beim SV Leonberg/Eltingen eine deutliche Führung aus der Hand gegeben. Nach einer guten ersten Halbzeit verloren sie in Durchgang zwei komplett den Faden, verspielten ihren Vorsprung und unterlagen noch mit 23:26.

In der ersten Halbzeit zeigten die Gäste in der Sporthalle des Leonberger Sportzentrums eine überzeugende Leistung. Sie verteidigten aufmerksam und nutzten Ballgewinne, um sich Tor um Tor abzusetzen. Nach zehn Minuten stand es 6:2. In den letzten zehn Minuten vor der Pause ließen die Murrtalerinnen dann sogar keinen Gegentreffer mehr zu. Sie bauten ihre Führung auf 14:7 aus. Vieles deutete auf einen Sieg der Gäste hin, der auch deshalb wichtig gewesen wäre, da es sich bei den Gastgeberinnen gleichfalls um einen Bewerber für einen der Spitzenplätze handelt.

Allerdings verleitete der deutliche Vorsprung die Gäste zu einer gewissen Nachlässigkeit. In den ersten zehn Minuten des zweiten Abschnittes machten sie Fehler, und die kampfstarken Gastgeberinnen witterten Morgenluft. Sie kamen auf 13:16 heran, und bei den Gästen machte sich Verunsicherung breit, die die Mannschaft nicht mehr aus den Köpfen bekam. Im Angriff fehlte der letzte Zug, in der Abwehr taten sich Lücken auf. Leonberg ging nach 45 Minuten in Führung.

In der Schlussphase fanden die Spielerinnen der Gastmannschaft noch einmal zurück in die Partie. Viktoria Lukács nutzte einen Siebenmeter zum 22:22, dann glich Male Schütz zum 23:23 aus. Nun hätte es vielleicht doch noch etwas mit einem Sieg oder zumindest mit einer Punkteteilung werden können. Doch ausgerechnet in der Schlussphase unterliefen den Gästen zwei gravierende Fehlabspiele, die unmittelbar zu Gegentoren führten. Die SG erzielte die letzten drei Tore der Partie und siegte 26:23 – im zweiten Spiel war es für den HCOB die erste Saisonniederlage.

SV Leonberg/Eltingen: Melanie Glaser, Luisa Thellmann (Tor), Simona Schmaderer (3), Anna Schmid, Ute Binder, Nina Conzelmann (1), Jennifer Thieme (6), Ines Berkemer, Laila Knapp (3), Sara Karwounopoulos (4/2), Lia Thines, Ina Bergthold (3), Layla Delic (6), Julia Wolf. – HC Oppenweiler/Backnang: Paula Heitzler, Mara Ottomani (Tor), Natalie Straub, Anna-Marie Kroll, Melanie Mundinger, Male Schütz (4), Viktoria Lukacs (6/2), Anna Hug (6/3), Sofie Heitzler (1), Lea Soffel (2), Rabea Rauh, Isabel Mangold, Anna Rosenke (2), Sina Reibl (2). – Schiedsrichter: Michael Fahrion (Reichenbach/Fils) und Norbert Frommer (Notzingen). – Zuschauer: 100.

weitere News

| Aktiventeams

Alle vier Aktiventeams des HCOB in den Spielklassen des Bezirks genießen am Wochenende Heimrecht.

mehr ...
| Männer 1

Der Mannschaftskader der TGS Pforzheim

mehr ...
| Männer 1

Die TGS Pforzheim hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen guten Namen im überregionalen Handball gemacht. 2010 war der Club…

mehr ...