Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Couragierter Auftritt, aber zu lange Schwächephasen

| Männer 2

Die Landesliga-Handballer des HC Oppenweiler/Backnang haben beim TV Mundelsheim eine couragierte Leistung gezeigt, aber mit 26:31 verloren. „Unsere Schwächephase war zu lang, um die Begegnung zu gewinnen“, fand Trainer Sascha Gohl. Dabei hatte sein Team in der ersten Halbzeit eine richtig gute Leistung gezeigt. In Durchgang zwei kam der neue Tabellenführer aber ins Rollen.

„In der ersten Halbzeit haben wir vieles richtig gemacht“, fand Sascha Gohl und lobte im Speziellen, „dass wir im Angriff den Ball haben laufen und uns nicht in Zweikämpfe haben verwickeln lassen.“ Der Außenseiter machte dem Favoriten schwer zu schaffen, setzte sich nach einem 8:8-Zwischenstand zeitweise auf vier Tore ab, und wäre es nach Sascha Gohl gegangen, hätte der Vorsprung zur Pause sogar etwas höher als mit 17:14 ausfallen können. „Wir haben ganz zum Ende zu viele Gegentore bekommen, auch ein paar unnötige.“ Trotzdem war es ein vielversprechender Auftritt, der HCOB II mischte beim Spitzenteam – wie schon im Hinspiel – vielversprechend mit.

Nach dem Seitenwechsel machten die Gastgeber mehr Druck. Der HCOB bekam in der Abwehr nicht mehr den Zugriff, den er noch in Durchgang eins gehabt hatte. Im Angriff häuften sich technische Fehler und Fehlwürfe. Mundelsheim drehte die Partie, lag acht Minuten vor dem Ende mit 26:22 vorn. Der HCOB II setzte alles auf eine Karte, versuchte es mit einem Torwartwechsel und mit dem Einsatz eines siebten Feldspielers. Vieles klappte gut, aber eben nicht in dem erforderlichen Maß, wie es notwendig gewesen wäre, um nicht nur nochmals auf 25:27 heranzukommen, sondern die Partie wieder zurückzudrehen. Mundelsheim brachte den Sieg ins Ziel, freute sich über den Sprung auf Platz eins. Der HCOB II verbleibt mit 10:12 Punkten auf Rang fünf.

TV Mundelsheim: Manuel Fotiou, Maximilian Ernst (1, Tor), Finn Kienzle (2), Leon Kienzle, Manuel Escher (8/1), Lucas Hochwimmer (6), Philipp Goller (2), Luca Fischer, Björn Berkemann (1), Lars Hutter, Tom Kizler (1), Björn Thau (4), Marcel Gombert (3), Til-Bastian Malicki (3). – HC Oppenweiler/Backnang II: Adrian Zügel, Moritz Bochum (Tor), Hannes Preßmar (1), Robin Czapek (5), Maximilian Merkle (1), Dominik Koch (1), Christoph Dorn (1), Elias Klassen (3), Mika Weller, Lukas Schweizer (1), Patrick Balke (7/2), Tom Hug, Benjamin Röhrle (2), Enrico Erb (4). – Schiedsrichter: Christian Ernst (Hardheim) und Tim Schneider (Hardheim). – Zuschauer: 75.

weitere News

| Aktiventeams

Alle vier Aktiventeams des HCOB in den Spielklassen des Bezirks genießen am Wochenende Heimrecht.

mehr ...
| Männer 1

Der Mannschaftskader der TGS Pforzheim

mehr ...
| Männer 1

Die TGS Pforzheim hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten einen guten Namen im überregionalen Handball gemacht. 2010 war der Club…

mehr ...