Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

 

Martin Frase
Aktive (Frauen 1–3)
martin.frase@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Jonas Hock
Finanzen
jonas.hock@hcob.de

Markus Mandlik
HCOB Handball GmbH
markus.mandlik@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Maximilian Abt
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Martin Frase
Sebastian Merk
Dorothea Forch
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Drei Aufsteiger in die Landesliga

| Aktiventeams

Im Frauenhandball haben sich die Handballerinnen des TV Aldingen die Bezirksmeisterschaft gesichert, sie steigen in die Landesliga auf. Der HC Oppenweiler/Backnang II erreichte in seinem ersten Jahr in dieser Spielklasse – in der Saison 2020/2021 war die Runde schon abgebrochen, ehe die Murrtalerinnen überhaupt zum Ball gegriffen hatten – einen guten fünften Rang. Dabei gelang ihnen ein Achtungserfolg, sie fügten dem Meister den einzigen Punktverlust bei. Aus der Bezirksliga absteigen müssen die beiden Letzten, der TV Tamm und der SKV Oberstenfeld. Drei Mannschaften aus der laufenden Runde sind in der kommenden Saison also nicht mehr dabei, durch zwei Landesliga-Absteiger (HB Ludwigsburg II und TV Mundelsheim) sowie durch die beiden Sieger der Bezirksklasse-Staffeln (TV Möglingen II und SG Weissach im Tal) wird das aber mehr als ausgeglichen. Die Liga geht in der kommenden Runde mit zwölf statt bisher elf Teams an den Start. Die Bezirksklasse als zweithöchste Spielklasse auf Verbandsebene soll wieder in einer Staffel geführt werden, an der die Teams teilnehmen sollen, die in dieser Runde die Plätze zwei bis sechs erreicht haben. Darunter befinden sich – zuletzt auf verschiedene Staffel aufgeteilt – auch beide Frauenteams der HSG Sulzbach-Murrhardt. Weil die Spielordnung zwei Teams in einer Liga nur auf dem untersten Level zulässt, müsste die Zweite den Gang in die Kreisliga A antreten, die wieder eingeführt werden soll. In dieser wird dann auch die dritte Frauenmannschaft des HC Oppenweiler/Backnang spielen.

Im Männerhandball bleibt der Handballbezirk Enz-Murr von Landesliga-Absteigern verschont. Noch besser: Der Tabellenzweite TSV Asperg zählt aufgrund einer Quotientenregel zu den zwei besten Bezirksliga-Vizemeistern in den acht Bezirken des Handballverbands Württemberg – und feierte deshalb zuletzt ausgelassen den Aufstieg in die Landesliga. Bereits zuvor hatte HB Ludwigsburg als Meister der Bezirksliga über den Sprung in eine Verbandsspielklasse gejubelt. Trübsal blasen muss die HSG Strohgäu, die Mannschaft um Coach Rainer Havenith steigt als Zwölfter und Letzter in die Bezirksklasse ab. Die Teams aus dem Murrtal – der HC Oppenweiler/Backnang II und die HSG Sulzbach-Murrhardt – erreichten nach wechselhaftem Saisonverlauf Platzierungen im hinteren Mittelfeld der Bezirksliga. In der Bezirksklasse wurde der TV Möglingen Meister und kehrt in die Bezirksliga zurück. HB Ludwigsburg II darf als Vizemeister jenen Platz im Bezirksoberhaus einnehmen, der durch Aspergs Aufstiegsglück frei wird. Insgesamt ergibt sich für die Bezirksliga eine Reduzierung, sie spielt in der kommenden Saison mit elf statt zwölf Mannschaften. Die SG Weissach im Tal verbesserte sich im Endspurt der Bezirksklassensaison auf einen guten dritten Platz – womöglich macht sie das für die kommenden Runde zu einem Aufstiegsanwärter. In die saure Gurke eines Abstiegs muss die HSG Sulzbach/Murrhardt II beißen. Sie legte einen guten Schlussspurt hin, verlor aber das „Abstiegsendspiel“ gegen die HSG Marbach/Rielingshausen II und beendete die Runde als Schlusslicht. Aus der Kreisliga A rücken der TSV Asperg II und der SKV Oberstenfeld III in die Bezirksklasse auf, der HCOB IV schloss im hinteren Mittelfeld ab, absteigen muss der HC Metter-Enz II. Aus der Kreisliga B rückt die SG BBM Bietigheim IV auf, der TSV Asperg III ist Absteiger und tauscht den Platz mit Kreisliga C-Meister TSV Korntal II.

weitere News

Der Deutsche Handball-Bund hat die Drittligastaffel für die kommende Runde eingeteilt. Der HC Oppenweiler/Backnang startet – das ist keine…

mehr ...
| Männer 1

Zu einem vergleichsweise späten Zeitpunkt im Planungszyklus muss der HC Oppenweiler/Backnang einen Spieler ziehen lassen. Rückraumwerfer…

mehr ...
| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang vermeldet Verstärkung für sein Drittligateam. Allerdings nicht auf dem Spielfeld, sondern im Trainerteam. Stefan…

mehr ...