Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Abwehr der HCOB-Frauen ist fast unüberwindlich

| Frauen 1

Die Verbandsliga-Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang siegten beim heimstarken Aufsteiger VfL Nagold mit 27:14. Dabei ließen sie den Gastgeberinnen zunächst fünf Tore Vorsprung, entfernten sie anschließend aber mit einer phasenweise unüberwindlichen Abwehr.

Weil die Sportlerinnen in der Bächlenhalle ohne wasserlösliche Haftmittel auskommen müssen, was angesichts gut zu reinigender Produkte nicht zeitgemäß ist, fokussierten sich die HCOB-Frauen auf eine gute Abwehr: jedes Tor, das man nicht bekommt, muss man nicht werfen. In den ersten Minuten gelang das nicht, denn die Handballerinnen aus dem Schwarzwald gingen bis zur siebten Minute mit 6:1 in Führung. Allerdings hatten sie ihr Pulver damit weitestgehend verschossen.

Die HCOB-Handballerinnen fanden in die Partie, siegten in den Zweikämpfen und fingen Bälle ab. Die Nagolderinnen  waren zu Torwürfen aus größerer Distanz gezwungen und scheiterten an Torfrau Paula Heitzler. Fast so schnell, wie die Murrtalerinnen ins Hintertreffen geraten waren, holten sie auf. Rabea Rauh erzielte in der 19. Minute den Ausgleich, 7:7, dann sorgte Melanie Mundinger für die Führung. Der HCOB war am Drücker, Nagold rettete sich aber noch in die Pause (10:10).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung einseitig. Die HCOB-Abwehr agierte konzentriert, ließ nur noch vier Gegentore zu. Im Angriff setzte Judit Lukács auf eine siebte Feldspielerin. Damit erspielten sich die Murrtalerinnen Chancen, die zu Toren oder zu Siebenmetern führten. Verdienste in der Spielsteuerung erwarb sich dabei Rabea Rauh, die ihre Nebenspielerinnen gut in Szene setzte.

Die Sportlerinnen in den grünen Trikots zogen davon. Die Gastgeberinnen trafen sich beim 10:14 und beim 12:21 zu Auszeiten, mit denen sie den Trend nicht stoppen konnten. Am Ende stand ein deutlicher 27:14-Auswärtssieg für die HCOB-Frauen zu Buche, die dem Aufsteiger die zweite Heimniederlage im siebten Spiel beibrachten. Die Gäste festigten damit Tabellenplatz drei.

VfL Nagold: Julia Völpel, Denisa Ioana Ciornei (Tor), Sophie Reime (5), Alena Wolf (1), Sarah Kunz, Aileen Hofmann (1), Janina Koch, Lisa Lore Weiß, Alisa Kübler (4/1), Marlen Dengler, Tirza Theurer, Aline Rau (2), Luisa Eipper (1), Nina Kiefer. – HC Oppenweiler/Backnang: Paula Heitzler (Tor), Natalie Straub (2), Anna-Marie Kroll, Melanie Mundinger (5/1), Male Schütz, Viktoria Lukacs (3), Anna Hug (1/1), Sofie Heitzler (1), Lea Soffel (1), Rabea Rauh (3), Anna Rosenke (5/1), Sina Reibl (6/3). – Schiedsrichter: Simon Buck (Renningen) und Swen Wagner (Renningen). – Zuschauer: 200.

weitere News

| Männer 1

Der HC Oppenweiler/Backnang kennt seine Gegner für die Drittliga-Saison 2024/2025. Es geht gegen zahlreiche alte Bekannte, zum ersten Mal…

mehr ...
| Handballszene

Die Handballspielklassen bekommen in der kommenden Saison neue Namen. Sie werden durch die Spielordnung des Deutschen Handball-Bundes…

mehr ...
| Männer 1

Das Starterfeld für die 1. Runde um den DHB-Pokal steht fest. 22 Mannschaften werden am 24. und am 25. August um den Einzug in die nächste…

mehr ...