Sprechen Sie mit uns

Ansprechpartner &
Kontakte

Gerold Hug
Spielgemeinschaftsleiter
HCOB Handball GmbH
gerold.hug@hcob.de
vorstand@hcob.de

Dirk Hail
Stv. Spielgemeinschaftsleiter
dirk.hail@hcob.de

Alexander Hornauer
Pressestelle, Spielbetrieb
alexander.hornauer@hcob.de

Tobias Hahn
Aktive (Männer 2–4)
tobias.hahn@hcob.de

Thomas Bühler
Finanzen
thomas.buehler@hcob.de

Armin Pfister
Finanzen
armin.pfister@hcob.de

Sponsoring
Rainer Böhle
Markus Mandlik
Jochen Mayer
sponsoring@hcob.de

Jonas Frank
HCOB Handball GmbH
jonas.frank@hcob.de

Jugendhandball
Daniel Wieczorek
Simon Oehler
Heiko Schwarz
Dorothea Forch
Jochen Appenzeller
jugendleitung@hcob.de

Mini-Handball (4 bis 8)
Dorothea Forch
Birte Merk
minis@hcob.de

Gegner des HCOB II kämpft um seine letzte Chance

| Männer 2

Der HC Oppenweiler/Backnang II gastiert in der Handball-Landesliga beim abstiegsbedrohten Aufsteiger HSG Lauffen-Neipperg. Coach Sascha Gohl rechnet am Samstag (17.30 Uhr, Sporthalle Lauffen) mit einem Gegner, der um seine letzte Chance kämpft. Trotzdem will er mit seiner personell etwas dezimierten Mannschaft die positive Bilanz in Auswärtsspielen weiter verbessern.

Die HCOB-Handballer haben am vergangenen Sonntag beeindruckende Moral bewiesen und die Partie bei der SG H2Ku Herrenberg II nach Rückstand in einen Sieg umgewandelt. Im siebten Anlauf war es der vierte Erfolg in der Ferne. Mit 14:14 Punkten liegt die Mannschaft von Trainer Sascha Gohl im Tabellenmittelfeld. Damit hat sie Luft nach hinten, selbst wenn es am Ende drei Absteiger geben sollte. Ob das so kommt, lässt sich im Moment nur schwer vorhersagen, es könnten auch nur zwei werden. Unstrittiger mathematischer Fakt hingegen ist: Ein Sieg beim Vorletzten bietet dem HCOB II die Chance auf ein positives Punktekonto.

Im Hinspiel erwies sich der Aufsteiger als unbequemer Gegner, der HCOB II setzte sich Dabei in den Schlussminuten mit 29:25 durch. Trainer Sascha Gohl rechnet erneut mit einem intensiven Spiel: „Unser Gegner kämpft um seinen letzten Strohhalm.“ Ein Trainerwechsel brachte bei der HSG neuen Schwung. Unter dem früheren Horkheimer Stammspieler Henning Tittel gab es für das Team, das sich aus Sportlern der Stammvereine TV Lauffen und TuG Eintracht Neipperg zusammensetzt, die ersten drei Siege der Saison.

Beim HCOB II ist man deshalb gewarnt, zumal die personelle Lage weiter schmal ist. Rückkehrer aus dem Lazarett gibt’s derzeit keine, stattdessen verletzte sich Außenspieler Lukas Schweizer bei der Partie in Herrenberg am Knie, er wird in den kommenden Wochen nicht mitspielen können.

weitere News

| Jugendhandball

Die weite Fahrt nach Bregenz hat sich für die B-Jugendhandballer des HC Oppenweiler/Backnang gelohnt, die Mannschaft hat die zweite Runde…

mehr ...

Die Handballerinnen des HC Oppenweiler/Backnang haben in der Verbandsliga die Chance auf die Meisterschaft nicht ergriffen. Sie verloren mit…

mehr ...
| Männer 2

Der HC Oppenweiler/Backnang II hat mit 27:24 gegen den CVJM Möglingen gewonnen. Nach zuvor zwei Niederlagen gegen Kellerkinder der…

mehr ...